Interviews

„So viele Punkte wie möglich“ – Fährmann fiebert dem Rückrundenstart entgegen

Ralf Fährmann
Foto: IMAGO

Er hat auf Schalke schon nahezu alles erlebt. Ralf Fährmann stand für den Revierklub in der Oberliga im Tor und auch in der Champions League. Der heute 35-Jährige hielt Bälle gegen den Delbrücker SC und Real Madrid. Auch am Samstag (20. Januar, 20.30 Uhr) wird er zum Rückrundenstart gegen den Hamburger SV die Nummer eins zwischen den Pfosten sein.


Der letzte Test vor dem Neustart der 2. Bundesliga brachte den Königsblauen nach einer Niederlage gegen den VfL Wolfsburg (2:3) und einem Unentschieden gegen Recreativo Huelva (1:1) den erhofften Erfolg. Mit 3:1 setzte sich Schalke 04 gegen den belgischen Erstligisten KAS Eupen durch. „Es ist schön, die Vorbereitung mit einem Sieg abzuschließen“, freut sich Fährmann via Vereins-Website. In der Partie gegen die Belgier habe er festgestellt, „dass wir einen Schritt nach vorn gemacht und uns verbessert haben“.

Im Trainingslager an der Algarve arbeiteten Trainerteam und Mannschaft vor allem daran, das Spiel mit Ballbesitz zu verbessern. „Die ersten beiden Tore waren schön herausgespielt. Es freut einen, wenn man das, was man trainiert hat, im Spiel umsetzen kann“, betont der Schalker Schlussmann. Gegen Eupen sei erkennbar gewesen, dass die Automatismen immer mehr greifen.

Dickes Lob für Idrizi

Immer weiter in den Fokus rückt Blendi Idrizi. Der 25 Jahre alte Mittelfeldmann kurbelt über die rechte Seite das Angriffsspiel an und hat sich vorerst einen Stammplatz gesichert. Fährmann freut sich: „Blendi hat seine Chance genutzt – und das jetzt bestätigt.“ Doch der Deutsch-Kosovare müsse „weiter hart arbeiten“, fordert der Routinier. „Die Jungs auf seiner Position stehen schon in den Startlöchern und warten auf ihre Chance.“

Mit dem Hamburger SV wartet zum Rückrundenauftakt ein gewaltiger Brocken auf die Königsblauen. Die Hansestädter wollen in dieser Saison endlich den Wiederaufstieg ins Oberhaus realisieren. Fährmann weiß um die Schwere der Aufgabe. „Die anderen Mannschaften haben in der Winterpause auch nicht geschlafen und sich weiterentwickelt“, sagt der Torhüter.

Für den zweiten Teil der Spielzeit hat er sich ein einfaches Ziel gesetzt: „Wir müssen versuchen, so viele Punkte wie möglich zu holen, um schnellstmöglich von unserem aktuellen Tabellenplatz zu verschwinden.“ Gegen den HSV können die Knappen damit beginnen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Dreckmann

Was für ein Dreck er erzählt ,gegen den HSV , die sich weiter verstärkt haben gibt es nee dreckige Fette. Packung 1 : 4

Petra

Was machst du hier? Verschwinde mit deinem Pessimismus

RW8

Du schreibst Dreck Mann machst deinem Namen Ehre 👎

Emola

Negative Aufmerksamkeit ist immer noch besser als gar keine, gelle. Du bist ein Fall für einen Psychater.

Ronny

12 Punkte Rang 16.

… [Trackback]

[…] Read More to that Topic: schalketotal.de/2024/01/16/so-viele-punkte-wie-moeglich-ralf-faehrmann-fiebert-dem-rueckrundenstart-entgegen/ […]