Bundesliga

Toller Kampf nicht belohnt: Schalke 04 unterliegt 0:1 im Revierderby

FC Schalke 04
Foto: Getty Images

Am Ende hat es nicht gereicht. Bis zur 79. Minute hielt Schalke 04 das 0:0, dann erzielte Moukoko für den BVB das Tor des Tages. Eine starke Abwehr genügte für Königsblau letztendlich nicht, um einen Punkt in Dortmund mitzunehmen.


Nach einem Jahr Pause war es am Samstag endlich wieder so weit: Derbytime im Revier. S04-Trainer Kramer vertraute gegen den BVB genau den elf Spielern, die am vergangenen Wochenende gegen den VfL Bochum beim 3:1 den ersten Sieg in der laufenden Saison holten.

Die Heimelf hatte nach Anpfiff des Unparteiischen Dr. Brych, wie erwartet, mehr Initiative. Doch die Defensive von Königsblau stand gut organisiert und ließ erst einmal keine gefährliche Situation zu. Allerdings leisteten sich die Schalker im Spiel nach vorne zu viele Fehler. Nach rund 20 Minuten kamen nur gut 57 Prozent der Pässe bei einem  Mitspieler an.

Aufregung nach rund einer halben Stunde. Bei einem Zweikampf zwischen Flick und dem BVB-Kapitän Reus verletzte sich der Dortmunder so schwer, dass er auf der Trage den Platz verlassen musste. Flick konnte nach kurzer Behandlungspause weitermachen.

In der 33. Minute zeigte Schwolow sein ganzes Können, als er einen platzierten Kopfball von Bellingham mit einer starken Parade aus dem Winkel fischte. Die Dortmunder kamen nun gefährlicher vor das Schalker Tor. Doch die Abwehr stand weiterhin sicher und so ging es ohne Gegentreffer in die Halbzeitpause. Mit einer starken und konzentrierten Abwehrleistung verdiente sich Königsblau das Remis.

Schwolow doch noch bezwungen

Die Schalker gingen ohne Wechsel im Personal in den zweiten Durchgang. Dort sahen sich die Knappen den Angriffen der Hausherren ausgesetzt. Allerdings stand immer wieder ein Abwehrspieler im Weg.

Auch nach einer Stunde hatten die Dortmunder mehr vom Spiel, doch das königsblaue Abwehrbollwerk hielt den Angriffen des BVB weiter stand. Kam ein Ball einmal durch, bewies Schwolow seine Künste als Torhüter, so etwa nach 66 Minuten gegen Moukoko.

In der 79. Minute konnte jedoch auch der gute Schalker Torhüter nichts mehr gegen einen platzierten Kopfball von Moukoko ausrichten. Yoshida sah in dieser Situation nicht gut aus, da er zu weit vom Torschützen entfernt stand.

Die Schalker hatten nichts mehr zuzusetzen und kamen in der verbleibenden Spielzeit nicht mehr gefährlich vor das Dortmunder Tor. Trotz einer engagierten Defensivleistung unterlag Königsblau mit 0:1. In der Offensive kam trotz aller Bemühungen letztlich zu wenig von den Gästen.

Schalke 04: Schwolow – Matriciani, van den Berg, Yoshida, Mohr – Flick, Krauß (81. Zalazar) – Larsson (58. Karaman), Drexler, Bülter (76. Král) – Terodde (58. Polter)

BVB: Meyer – Meunier, Hummels, Schlotterbeck, Wolf – Bellingham, Özcan – Brandt (84. Can), Reus (32. Reyna, 84. Hazard), Malen (64. Adeyemi) – Modeste (64. Moukoko)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

… [Trackback]

[…] Find More Information here on that Topic: schalketotal.de/2022/09/17/toller-kampf-nicht-belohnt-schalke-04-unterliegt-01-im-revierderby/ […]

… [Trackback]

[…] Information to that Topic: schalketotal.de/2022/09/17/toller-kampf-nicht-belohnt-schalke-04-unterliegt-01-im-revierderby/ […]