2. BundesligaSchalke News

Statistiken, Daten, Infos – Alles zum Schalke-Spiel in Dresden

Schalke 04
Foto: imago images

Wenn am Freitagabend um 18.30 Uhr Dynamo Dresden und der FC Schalke 04 aufeinandertreffen, stehen sich zwei Traditionsvereine mit einer genauso großen wie leidenschaftlichen Fangemeinde gegenüber. Bereits am Montag vermeldeten die Sachsen ein ausverkauftes Rudolf-Harbig-Stadion. Erstmals seit mehr als zwei Jahren werden mehr als 30.000 Zuschauer anwesend sein, darunter gut 3000 Anhänger der Gäste.

An das letzte Punktspiel in Dresden zwischen beiden Klubs erinnern sich nur noch die Älteren. Am 31. Spieltag der Saison 1994/95 verloren die Knappen vor 10.500 Besuchern knapp mit 1:2. Thomas Rath (45. Minute) und Detlef Schößler (55., Elfmeter) trafen für die Hausherren. Hendrik Herzog sorgte in der 75. Minute für ein wenig Ergebniskosmetik. Der heutige Trainer Mike Büskens stand vor 27 Jahren noch als Spieler auf dem Platz – gemeinsam mit Jens Lehmann, Olaf Thon, Ingo Anderbrügge und anderen Schalker Legenden. Darüber hinaus kam es im August 2014 in der 1. Runde des DFB-Pokals zur Partie zwischen den Sachsen und dem Revierklub. Erneut mit dem besseren Ende für Dynamo. Die Dresdener gewannen wieder mit 2:1 und zogen in die nächste Runde ein.

Terodde weiß, wie es geht

Angenehmere Erinnerungen an den heutigen Gegner der Schalker besitzt Thomas Ouwejan. Beim 3:0-Sieg im Hinspiel im Oktober 2021 erzielte er einen Treffer (20. Minute) und bereitete zwei weitere durch Marius Bülter (78.) und Marcin Kaminski (90.+4) vor. Am Freitag kehrt der Niederländer nach einer mehrwöchigen Auszeit in den Kader zurück.

Möchten die Königsblauen den Abstand auf die Aufstiegsränge wahren oder sogar verkürzen, muss ein Sieg in Dresden her. Doch an dem heutigen Kontrahenten haben sich bereits andere Schalker Teams in der Vergangenheit die Zähne ausgebissen. Fünf Pflichtspiele gab es in der Hauptstadt Sachsens bislang zwischen den beiden Traditionsklubs – die alle die SGD für sich entschied. Besser sieht die Bilanz für S04 dagegen in Gelsenkirchen mit drei Siegen und zwei Unentschieden aus.

Wenn einer weiß, wie man Treffer gegen Dynamo erzielt, dann Simon Terodde, Der Zweitliga-Rekordtorjäger netzte in zehn Zweitliga-Partien gegen Dresden sieben Mal ein. Darunter noch im Trikot des 1. FC Köln ein Dreierpack. Im November 2018 kassierten die Sachsen in der Domstadt einst eine historische 1:8-Packung.