Schalke News

Statistiken, Daten, Infos – Alles zum Schalke-Spiel gegen Bremen

Schalke 04
Foto: IMAGO

Besser geht es nicht. Erster gegen Zweiter. Das absolute Top-Spiel in der 2. Bundesliga. Wenn Schalke 04 und Werder Bremen aufeinandertreffen, stehen sich zwei Vereine gegenüber, die insgesamt 110 Jahre in der Bundesliga verbracht haben – Werder 57 Jahre, Schalke 53.

Bislang fanden zwischen beiden Klubs 118 Pflichtspiele statt. Beide gewannen jeweils 47 Begegnungen, 24-mal spielten sie unentschieden. Erfolgreichster Torschütze in den Duellen des Revierklubs gegen die Grün-Weißen war ein Brasilianer, der für beide Vereine auflief. Aílton erzielte im Trikot von Bremen fünf Treffer gegen Königsblau. Nach seinem Wechsel zu den Knappen im Jahre 2004 netzte er zweimal gegen seinen Ex-Klub von der Weser ein.

Treffsichere Stürmer stehen auch in der Begegnung des 31. Spieltages im Mittelpunkt. Mit Simon Terodde spielt für die Hausherren der erfolgreichste Zweitligaprofi aller Zeiten. Auch in der Saison 2021/22 hat der 34-Jährige bereits wieder 24 Tore geschossen. Sein Mannschaftskollege Marius Bülter (29) kommt immerhin auf zehn Treffer, allein drei am vergangenen Wochenende beim 5:2-Sieg in Darmstadt. Doch auch beim Kontrahenten wissen die Angreifer, wie sie gegnerische Torhüter am besten überlisten. Marvin Ducksch (28) steht bislang bei 16 Treffern, Niclas Füllkrug (29) bei 15.

Auch in der Defensive überzeugen die beiden Top-Teams des Unterhauses. Mit 36 Gegentreffern weist Schalke 04 zusammen mit Fortuna Düsseldorf und nach dem Hamburger SV (30) die zweitbeste Abwehr auf. 39-mal mussten Werder-Torhüter den Ball aus dem Tor holen: Rang vier in der Gegentor-Tabelle (wie auch der 1. FC Nürnberg).

Elfmeter-Drama im Hinspiel

Wenig verwunderlich, dass beim 1:1 in der Hinrunde zwei der vier Torgaranten für das Endresultat sorgten. Terodde brachte die Gäste im Weserstadion in der 82. Minute in Führung. Füllkrug erzielte mit einem äußerst fragwürdigen Foulelfmeter in der neunten Minute der Nachspielzeit den Ausgleich. Nach dem Spiel stand Schalke auf Rang sieben, Werder auf Platz neun.

Mit einem Sieg würde Königsblau fünf Punkte Vorsprung auf Bremen aufweisen – bei nur noch drei Partien. Zudem würde der Abstand zum Relegationsplatz auf ebenfalls mindestens fünf Zähler anwachsen. Schalke 04 hätte einen Riesenschritt in Richtung Bundesliga gemacht. Andererseits besitzen die Grün-Weißen die Gelegenheit, mit einem Erfolg am Revierklub vorbeizuziehen.

Zwar steht der Gewinner des Top-Duells noch nicht fest. Doch 62.271 Zuschauer in der Veltins-Arena werden der Partie einen angemessen Rahmen bieten – zum ersten Mal ausverkauft seit dem 17. Januar 2020.