Schalke News

Von diesem Club holte Schalke zuletzt die meisten Spieler

Naldo
Foto: imago images

Ein Blick zurück auf die Transferaktivitäten des FC Schalke 04 der letzten zehn Jahre offenbart ein leicht überraschendes Ergebnis. Zuletzt hatte man zwar häufig Spieler aus dem Ausland verpflichtet. Das überwiegende Gros der Transfers stammt aber von anderen Clubs aus Deutschland. Der Club, bei dem sich Schalke am häufigsten bedient hat, ist naturgemäß ein relativ Kleiner.

Die Liste der Clubs, von denen Schalke 04 mindestens vier Spieler verpflichtete, beginnt dabei mit dem VfL Wolfsburg. Von dort kamen drei Spieler ablösefrei, darunter der auf Schalke zum Publikumsliebling avancierte Naldo. Einzig für Daniel Caligiuri bezahlte man eine Ablöse, wobei sich diese 2,5 Millionen am Ende auch gelohnt hatten.

Ebenfalls vier Spieler verpflichteten die Knappen vom VfB Stuttgart. Zwei davon sind auch heute noch im Schalker Kader, Marcin Kaminski und Darko Churlinov. Davor kamen Ciprian Marica und Ozan Kabak, für den Schalke 15 Millionen Euro hinblätterte.

Selbst vom Rekordmeister FC Bayern verpflichtete man vier Spieler in den letzten zehn Jahren. Dies waren aber allesamt Spieler, die bei den Bayern schon quasi aussortiert waren – und auch auf Schalke wussten weder Holger Badstuber noch Sebastian Rudy, Pierre-Emil Höjbjerg und Jan Kirchhoff zu überzeugen.

Embed from Getty Images

Vom FC Bayern kamen nur Flops

Auf Rang zwei dieser Liste befindet sich Eintracht Frankfurt. Vom Main holte der FC Schalke 04 gleich fünf Spieler ins Revier. Ralf Fährmann ist immer noch Schalker, was ebenso für Rodrigo Zalazar gilt. Dazu kamen noch Frederik Rönnow, Bastian Oczipka und Goncalo Paciencia aus Hessen zu S04.

Spitzenreiter ist ein Club, der nur unweit von Eintracht Frankfurt beheimatet ist, aber in Rheinland-Pfalz liegt. Vom FSV Mainz 05 holte man sechs Spieler in der letzten Dekade. Das waren Suat Serdar, Johannes Geiss, Adam Szalai, Christian Fuchs, Erix-Maxim Choupo-Moting und der aktuelle Kapitän Danny Latza. Dazu kommt auch noch Manager Christian Heidel, der von Mainz zu Schalke wechselte, inzwischen aber wieder bei Mainz 05 in dieser Position tätig ist.