Schalke News

Marc Siepmann zum Clubsprecher befördert

Schalke 04
Foto: imago images

Schon wieder eine personelle Veränderung im Club, die ein wenig überrascht. Marc Siepmann, erst 28, wurde gerade zum Sprecher für den gesamten Club befördert. Bislang war nur für den sportlichen Bereich, sprich für die Belange der Profimannschaft zuständig. Nun ist er auch für die Unternehmenskommunikation zuständig, da die bisherige Sprecherin für diese Aspekte, Anja Kleine-Wilde, recht unerwartet ihren Abschied von Schalke 04 vollzogen hat.

Marc Siepmann, der zuvor bei der Bild-Zeitung als Schalke-Reporter tätig war, wurde vom Vorstand Kommunikation, Peter Knäbel, nun also die Verantwortung für die Kommunikation mit der Öffentlichkeit für alle Bereiche des Clubs übertragen. Nachdem erst im Februar die gesamte Kommunikation an die frühere TV-Moderatorin Daniela Ulbing übertragen worden war, diese aber intern auf keinen grünen Zweig mit ihren Kolleginnen und Kollegen kam und den Club rasch wieder verließ, besetzt ab sofort also Siepmann diesen Posten. Eine Nachfolgerin für Kleine-Wilde wird es somit nicht geben.

Embed from Getty Images

Thomas Spiegels Nachfolger heißt Siepmann

Kleine-Wilde scheidet zwar erst zum 1. Oktober 2021 aus, die Änderung für Siepmann wird aber sofort wirksam. Zuvor hatte es in diesem Bereich ebenfalls schon heftiges Stühlerücken gegeben, als der langjährige Sprecher Thomas Spiegel urplötzlich entlassen wurde. Spiegel hatte von 2001 bis 2020 die Öffentlichkeitskommunikation geleitet und war vor allem auf Seiten der Medien sehr beliebt.

Inzwischen ist Spiegel zwar wieder für den FC Schalke 04 tätig, dies aber im Bereich Traditionspflege mit den Fans. Die Presse wird sich nun also ausschließlich an Siepmann wenden, ob es nun um sportliche Inhalte oder solche das „Unternehmen“ Schalke 04 betreffend geht.