Bundesliga

Vorschau auf VfB Stuttgart – Schalke 04: So wollen sie spielen

Shkodran Mustafi
Foto: imago images

Die gestrige Nachricht, dass Führungsspieler die Ablösung von Trainer Christian Gross forderten, ändert nichts daran, dass heute eine Bundesligapartie für den FC Schalke 04 ansteht. Um 15.30 Uhr tritt man beim VfB Stuttgart an – und das immer noch unter eben jenem Christian Gross. So wird die Mannschaft an der alten Wirkungsstätte von Gross erwartet.

Ausfälle gibt es auf Schalker Seite zurzeit bekanntlich etliche. Die folgende Liste der Spieler, die der Schweizer Coach sicher nicht einsetzen kann, umfasst 10 Spieler:

  • Nassim Boujellab
  • Ralf Fährmann
  • Klaas Jan Huntelaar
  • Kilian Ludewig
  • Matija Nastasic
  • Goncalo Paciencia
  • Frederik Rönnow
  • Salif Sané
  • Steven Skrzybski
  • Mark Uth

Hinzu kommen einige Spieler, deren Einsatzfähigkeit fraglich ist:

  • Shkodran Mustafi
  • Sead Kolasinac
  • Matthew Hoppe
  • William

Dennoch rechnet zumindest der Kicker mit einigen der vier letztgenannten in der Startelf. Diese könnte so aussehen, wobei sie sich zu großen Teilen von selbst aufstellt:

Langer – Becker, Thiaw, Mustafi, Kolasinac – Stambouli, Serdar – William, Harit, Raman – Hoppe

Diese elf Schalker sollen es also versuchen, endlich den zweiten Sieg der Saison einzufahren und damit eine minimale Resthoffnung zumindest auf die Teilnahme an der Relegation zu bewahren.

Embed from Getty Images

Kann Schalke dem Tabellen-10. VfB Stuttgart Paroli bieten?

Obwohl man zuletzt viermal in Folge beim VfB Stuttgart gewann, geht man nun natürlich nicht als Favorit in diese Partie. Das ist angesichts des bisherigen Saisonverlaufs ohnehin klar. Nun kommt noch der kolportierte Bruch zwischen Team und Trainer hinzu.

Eigentlich kann das alles nur schief gehen und es droht eine neuerliche hohe Niederlage. Vielleicht aber rauft sich das Team zusammen, coacht sich selbst und zeigt den Überlebenswillen, den es ja auch schon mit dem Wunsch nach Veränderung auf der Trainerposition demonstriert hat.

Auf immerhin 5 Ausfälle kommt der Gastgeber VfB Stuttgart: Gonzalez, Egloff, Coulibaly, Mola, Thommy. Der Kicker erwartet die Schwaben in dieser Aufstellung:

Kobel – Mavropanos, Anton, Kempf – Endo, Sosa – Mangala – Wamangituka – Förster, Castro – Kalajdzic

Die Form der Hausherren ist medioker. Zuletzt gab es 2 Siege, 1 Remis und 2 Niederlagen in der Bundesliga. Zum Vergleich: der FC Schalke 04 holte aus den letzten fünf Spielen 0 Siege, 2 Remis und 3 Niederlagen – bei 1:9 Toren. In fünf der letzten sechs Bundesligaspiele blieb Schalke ohne eigenes Tor. Bleibt dies auch heute so, wird es nichts mit dem zweiten Saisonsieg. Im Spiel der Hinrunde in Gelsenkirchen trennte man sich 1:1 – damals noch unter Trainer Manuel Baum.