Schalke News

Schalke beim BVB: Revierderby zum Bundesliga-Restart

Sky
Foto: Matthias Kern/Bongarts/Getty Images

Wie die WAZ berichtet, könnte die Bundesliga mit dem Revierderby wieder in ihren Betrieb einsteigen. Jene Partie hätte am Samstag, den 14.3.2020, stattfinden sollen. Am 13.3. sagte die DFL allerdings alle Spiele ab. Bei der Wiederaufnahme des Spielbetriebs könnte zunächst gleich das Duell BVB – Schalke 04 auf dem Spielplan stehen.

Obwohl immer noch kein konkreter Termin für die Aufnahme der Geisterspiele feststeh, intensiviert die höchste deutsche Fußballliga ihre Vorbereitungen dafür. Neben der Einführung regelmäßiger Tests gehen die Bemühungen auch im Bereich der Planung der einzelnen Spieltage voran. Am Donnerstag in dieser Woche, dem 6. Mai, wird die hohe Politik wohl endgültig entscheiden, ob und wann es mit der Bundesliga weitergehen wird. Dann will man so gut vorbereitet sein, dass man keine unnötige Zeit verliert.

Auch das Auftreten von drei positiven Tests beim 1. FC Köln ändert nichts daran, dass man sich bei der DFL mit seinem etxra entworfenen Hygieneplan mit vielen Einschränkungen gut gerüstet sieht. In Köln wurden einzig die drei betroffenen Personen in Quarantäne geschickt. Anders als im Alltag müssen die sonstigen Kontaktpersonen nicht in Quarantäne, weshalb man beim 1. FC Köln nun normal weiter trainiert. Jedoch erwägt der frühere Schalker und jetzige Kölner Manager Horst Heldt eine vorsorgliche Selbstisolierung des kompletten Teams in einem Trainingslager im Rheinland.

Embed from Getty Images

Revierderby definitiv ohne Fans

Ähnliches wird nun wohl auch beim FC Schalke 04 in Erwägung gezogen. Vor dem eigentlichen Saisonstart wollen auch die Knappen ein abgeschottetes Trainingslager beziehen. So will man nicht nur sportlich wieder gut eingespielt sein, sondern auch ein Auftreten neuer Infektionen mit Covid-19 wie beim 1. FC Köln verhindern.

Schalkes Vorstand Alexander Jobst geht weiterhin von einer positiven Entscheidung am 6. Mai aus. Dann könnte der Spielbetrieb am 16. Mai wieder aufgenommen werden. Alle Teams hätten ausreichend Zeit gehabt, sich wieder in einen Wettkampfmodus zu bringen. Dann soll doch der 26. Spieltag laufen, anders als zwischenzeitlich geplant. Jobst ist dabei guter Dinge, was den eigenen Kader angeht: „Schalke 04 wird bereit sein, wenn es wieder losgeht.“

Sollte es tatsächlich so kommen, käme es zum Geisterspiel im früheren Westfalen-Stadion in Dortmund gegen den Erzrivalen BVB. Ohne Fans im Stadion würde zwar sicher fast alles von der sonst üblichen, bissigen Derby-Atmosphäre auch auf dem Platz fehlen. Um drei Punkte ginge es aber natürlich dennoch. Und die braucht Schalke beim Verteidigen des aktuellen 6. Tabellenplatzes, der die Europa League bedeutete, dringend.