Bundesliga

Vor Duell am Samstag: Hoffenheims Kramaric mit Topquote gegen Schalke

Andrej Kramaric
SINSHEIM, GERMANY - FEBRUARY 15: Andrej Kramaric of Hoffenheim controls the ball during the Bundesliga match between TSG 1899 Hoffenheim and VfL Foto: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

Vor dem Duell mit der TSG Hoffenheim im Heimspiel am Samstag um 15.30 Uhr richtet sich der Fokus vor allem auf einen Spieler beim Gegner. Andrej Kramaric traf zuletzt äußerst zuverlässig gegen den FC Schalke 04. Vier Tore in den letzten vier Spielen sollten dem Team von Trainer David Wagner eine deutliche Warnung sein.

Wie Reviersport konstatiert, zeichnet den langjährigen Offensivmann der Hoffenheimer diese besondere Serie gegen die Schalker aus. Und nicht nur, dass er zuletzt viermal in Folge gegen die Knappen traf. Er ist auch der erfolgreichste Hoffenheimer Torschütze gegen den FC Schalke 04 überhaupt.

5 Treffer gelangen ihm in den 8 direkten Duellen – der Name Kamaric dürfte bei Schalker Fans also zumindest für leichtes Zittern sorgen. Zumal da ja die eigene Problematik weiter im Raum steht, zuletzt selbst keine Tore zu erzielen. Da würde ein einziger Treffer von Andrej Kramaric schon reichen, um erneut die Punkte komplett abgeben zu müssen. Die jüngsten Ergebnisse des FC Schalke 04 sehen nämlich wie folgt aus:

  • Schalke – FC Bayern 0:1
  • 1. FC Köln – Schalke 3:0
  • Schalke – RB Leipzig 0:5
  • Mainz – Schalke 0:0
  • Schalke – SC Paderborn 1:1

Damit kommt man auf 1:10 Tore aus fünf Partien – und auf lediglich einen eigenen Treffer.

Embed from Getty Images

Schalker Flaute endlich vor dem Ende?

Da fehlt natürlich ein alter Schalker Recke ganz besonders, der das Pendant zu Andrej Kramaric darstellt. Erfolgreichster Torschütze aufseiten des FC Schalke 04 gegen die TSG Hoffenheim ist nämlich Klaas-Jan Huntelaar, der in elf Einsätzen gegen diesen Gegner starke acht Tore erzielte. Von solch einer Quote kann man zurzeit auf Schalke aber nur träumen.

Die Gesamtbilanz dieser beiden Clubs gegeneinander steht dann auch noch bei 10 Siegen für Hoffenheim, nur 8 für Schalke und 6 Remis bei 38:36 Toren für die TSG Hoffenheim.

Immerhin in Heimspielen gegen diesen Gegner sieht es besser für Schalke aus. Da steht die Bilanz bei 7-1-4 und bei 24:16 Toren. Es wäre ein ziemlich guter Zeitpunkt, diese nicht schlechte Bilanz am Samstag weiter zu verbessern. Dafür müssen aber mindestens zwei Dinge gelingen: Kramaric in Schach zu halten und selbst endlich einmal wieder zu treffen. Hoffnung dürfte darauf vor allem eines machen: dass alle Serien einmal ein Ende nehmen. So wird es auch mit der schwarzen Schalker Torserie der Fall sein.