Schalke News

Begehrtes Schalker Top-Talent: Milan will Ablöse für Ouédraogo drücken

Assan Ouedraogo
Foto: IMAGO

Wie lange bleibt Assan Ouédraogo dem FC Schalke 04 noch erhalten? Die Interessenten stehen Schlange, um das Top-Talent der Königsblauen im kommenden Sommer zu verpflichten. Möglich macht dies eine Ausstiegsklausel im bis 2027 laufenden Vertrag. Sieben bis elf Millionen Euro sollen für den 17-Jährigen dann fällig sein. Doch manchen Vereinsvertretern ist auch das noch zu hoch.


FC Bayern München, RB Leipzig und Eintracht Frankfurt aus der Bundesliga, Brighton & Hove Albion und der FC Liverpool aus der Premier League sowie aus der Serie A SSC Neapel und AC Milan sind nur einige der Klubs, die mindestens ein Auge auf Ouédraogo geworfen haben sollen. Gerade das Interesse der Mailänder gilt als verbürgt.

Auf X (früher Twitter) äußerte sich der italienische Transfer-Experte Matteo Moretto zum aktuellen Stand. Demnach hielten die Rossoneri den Kontakt zu dem Schalker Mittelfeldmann und dessen Beratern aufrecht. Allerdings sei Milan sich der großen Anzahl an Mitbewerbern bewusst. Wichtiger sei dem Serie-A-Vertreter zudem, im Winter Verstärkungen für die Defensive und den Angriff zu verpflichten.

Profivertrag zum 18. Geburtstag

Ziel der Mailänder sei es obendrein, die Ablösesumme für Ouédraogo zu drücken. Demnach sei es der Plan, das Ausnahmetalent für einen niedrigeren Preis unter Vertrag zu nehmen, als es die Ausstiegsklausel vorsieht. Bei der großen Zahl an Interessenten ist es jedoch fraglich, aus welchen Gründen der FC Schalke 04 sich auf einen solchen Deal einlassen sollte.

Ouédraogo besitzt aktuell einen Nachwuchskontrakt mit den Königsblauen. Am 9. Mai 2024 wandelt sich dieser automatisch in einen Profivertrag um. Laut Bild-Zeitung soll es Bundesligaklubs dann möglich sein, den Youngster für sieben Millionen Euro zu holen. Klubs aus dem Ausland müssten dagegen mehr Geld auf den Tisch legen. Genau das zu vermeiden, ist das Bestreben von Milan.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Hools69

Menschenhandel sollte verboten werden

Hamassoldi

Widerlich

Jules

Dieser Vertrag ist schon wieder ne Katastrophe. Im jetzigen Zustand ist alles unter 15-20 Mio zu wenig. In 1-2 Jahren müsste man ähnliches hinlegen wie für Draxler oder Sane – Geld was Schalke scheinbar nicht braucht, sonst würde man nicht solche Verträge machen…

Justin

Der Berater/Vater hatte wohl keine höhere Ablösesumme im Vertrag akzeptiert. Sonst hätte es diesen Vertrag wohl erst gar nicht gegeben.

Last edited 21 Tage zuvor by Justin
Jules

Und Mattes Hansen wurde schon für umme abgegeben. Dafür holt man einen Seguin, der sicher mehr Gehalt kassiert. Soll Mal einer verstehen…

Selbst ein Florian Flick hätte zuletzt den Elversberger nicht so durchs Mittelfeld laufen lassen. Aber das sind wohl alles Talente die Schalke nicht weiter bringen – so zumindest unser Management.