2. Bundesliga

Voraussichtliche Startaufstellungen bei FC Schalke 04 – Werder Bremen

Andreas Vindheim
Foto: IMAGO

Ganz Gelsenkirchen vibriert schon leicht in Vorfreude auf das Spitzenspiel zu Hause gegen Werder Bremen. Mit einem Sieg über den ersten Verfolger würde der FC Schalke 04 einen Riesenschritt in Richtung Wiederaufstieg machen. Personell sieht es bei Königsblau wieder besser als zuletzt aus. Hier die erwarteten Aufstellungen.

Zunächst einmal die Frage danach, welche Spieler Cheftrainer Mike Büskens fehlen werden. Das sind

  • Danny Latza
  • Dong-gyeong Lee
  • Marvin Pieringer

Das bedeutet, dass Thomas Ouwejan wohl zurück in die Startelf kehrt. Auch Andreas Vindheim könnte wieder eingesetzt werden. So vermutet es jedenfalls der Kicker, der insgesamt zu folgender erwarteter Aufstellung kommt:

Martin Fraisl – Andreas Vindheim, Malick Thiaw, Marcin Kaminski, Thomas Ouwejan – Ko Itakura, Victor Palsson – Dominick Drexler, Rodrigo Zalazar – Marius Bülter – Simon Terodde

Damit wird auch das Top-Torjägerduo aus Bülter und Terodde, das beim 5:2 in Darmstadt alle 5 Tore selbst erzielte, wieder am Start sein.

Embed from Getty Images

Hoffnung auf Comeback von Thomas Ouwejan

Bei den Gästen vom SV Werder Bremen fällt mit Ömer Toprak einer der wichtigsten Spieler aus. Die gesamte Liste der Ausfälle ist allerdings auch bei Werder überschaubar:

  • Ömer Toprak
  • Milos Veljkovic
  • Christian Gross

Deshalb erwartet wiederum der Kicker Bremen in diesem so wichtigen Spiel mit dieser Startelf:

Jiri Pavlenka – Nicolai Rapp, Marco Friedl, Anthony Jung – Mitchell Weiser, Ilia Gruev, Felix Agu – Leonardo Bittencourt, Romand Schmid – Niclas Füllkrug, Marvin Ducksch

Das Hinspiel endete bekanntlich nach einem äußerst umstrittenen Strafstoß für Werder Bremen kurz vor Schluss mit 1:1. Anstoß wird um 13.30 Uhr in einer erstmal seit über zwei Jahren ausverkauften Veltins-Arena sein.

Bei den Buchmachern liegen beide Teams übrigens gleich auf, was ihre Chancen auf den Sieg betrifft. Für einen Schalker Sieg werden etwa 2,55 ausgelobt. Für einen Werder-Sieg liegen die Quoten bei 2,60. Ein Remis ist mit etwa 3,40 dotiert.