Schalke News

Riesen-Interesse an Schalke-Trikot ohne Gazprom: Online-Shop lahmgelegt

Schalke 04
Foto: IMAGO

Das ab heute in den Verkauf gehende Schalke-Trikot ohne den Schriftzug des bisherigen Hauptsponsors Gazprom stößt auf riesiges Interesse bei den Schalke-Fans. So groß ist es, dass der Online-Shop am Montagvormittag zeitweise nicht mehr zu erreichen war. Die Trikots waren vorerst als nur in limitierter Stückzahl erhältlich angekündigt worden. Nach der heute endgültig vollzogenen Trennung von Gazprom dürfte das aber nun anders werden.

Schon beim 1:1 beim Karlsruher SC hatte man in Absprache mit Gazprom Germania, dem tatsächlichen Vertragspartner, darauf verständigt, auf den Gazprom-Schriftzug zu verzichten. Stattdessen prangte auf den an jenem Tag weinroten Schalker Trikots schlicht „Schalke 04“, wie es schon einmal in den 1970er Jahren der Fall gewesen war.

Sportlich brachte diese Änderung keinen größeren Erfolg mit sich. Wohl aber bei der Gegenliebe der Fans zum Trikot ihres Herzensclubs. Dass man das vorerst noch limitierte Leibchen nur online anbot, führte dann dazu, dass die Server des Schalke-Onlineshops dem Ansturm nicht mehr gewachsen waren.

Embed from Getty Images

Kein Sieg, Trikot vom Karlsruhe-Spiel dennoch heiß begehrt

Obwohl der Schriftzug „Schalke 04“ völlig improvisiert nur über der eigentlichen Werbung aufgeklebt wurde, fand das Sondertrikot reißenden Absatz. Es ist zusätzlich mit einem Hinweis versehen, bei welcher konkreten Partie die Schalker dieses Trikot nutzten. Der Preis lag bei 69,95 Euro und damit deutlich unter dem, was der FC Schalke 04 sonst für ein aktuelles Trikot verlangt.

Zudem dürfte dem Club klargeworden sein, dass die Verbindung Gazprom-Schalke bei sehr vielen Fans der Grund war, sich in den letzten Jahren eben kein neues Vereintstrikot der Königsblauen zuzulegen. Ein neuer Sponsor müsse nicht nur ausreichend zahlen, sondern auch gewisse Mindestanforderungen der Ethik erfüllen, besagten Stimmen in den sozialen Medien.