Schalke News

Topspiel Schalke 04 – Dynamo Dresden: So wollen sie spielen

Danny Latza
Foto: imago images

Der FC Schalke 04 empfängt um 20.30 Uhr Dynamo Dresden zum Topspiel des 11. Spieltags der 2. Bundesliga. Das ist das Duell des Tabellendritten Schalke gegen den Zehnten Dynamo. Natürlich sind die Königsblauen in diesem Spiel Favorit, doch beide Teams haben auch personelle Ausfälle. So wollen sie spielen.

Aufseiten der Gastgeber fallen Mehmet Can Aydin und Michael Langer mit Verletzungen aus. Marc Rzatkowski und Salif Sané stehen wegen Trainingsrückstand noch nicht wieder im Kader von Trainer Dimitrios Grammozis.

Außerdem wird Martin Fraisl statt Ralf Fährmann das Tor hüten. Neu im Kader ist der länger verletzte Kapitän Danny Latza, der aber wohl nicht von Anfang an spielen wird. Ansonsten wird vom Kicker folgende erste Elf des FC Schalke erwartet:

Martin Fraisl – Malick Thiaw, Ko Itakura, Marcin Kaminski – Reinhard Ranftl, Victor Palsson, Thomas Ouwejan – Rodrigo Zalazar, Dominick Drexler – Simon Terodde, Marius Bülter

Weiterhin gilt: Mit seinem nächsten Treffer würde Simon Terodde mit dann 154 Zweitliga-Toren zum alleinigen Rekordhalter in der 2. Bundesliga aufsteigen. Doch natürlich hat ein Sieg gegen keineswegs schwache Dresdner Priorität vor allen etwaigen Rekordjagden – es sei denn, man führt irgendwann im Spielverlauf sehr deutlich.

Embed from Getty Images

Dresden mit vielen Verletzten auf Schalke

Auch die Gäste haben einige Ausfälle zu beklagen, insgesamt mit sechs Verletzten sogar spürbar mehr davon als Schalke 04. Wiederum der Kicker vermutet diese Aufstellung, mit der die Sachsen auf Schalke punkten wollen:

Kevin Broll – Robin Becker, Michael Sollbauer, Antonis Aidonis, Chris Löwe – Yannick Stark – Julius Kade, Luca Herrmann – Heinz Mörschel – Christoph Daferner, Ransford Königsdörffer

Die Vorfreude auf Schalke ist natürlich groß. Erstmals könnte die Veltins-Arena wieder fast komplett gefüllt sein. Einen Schatten auf die Vorfreude werfen allerdings die

Erwartungen der Polizei, die von einer Problempartie in Bezug auf gewaltsuchende Dresdner Fans ausgeht. Deshalb wird es auch keinen Alkohol im Stadion geben. Dennoch wird die Stimmung bei einer Schalker Führung sicher sehr gut sein. Zumal bei entsprechendem Verlauf des Spieltags sogar ein direkter Aufstiegsplatz winkt, während man aktuell den Relegationsplatz zur ersten Bundesliga belegt.

Die Buchmacher sehen Schalke 04 sehr deutlich als Favoriten an. Die Siegquoten für die Blauen schwanken um 1,55, jene für Dynamo Dresden um 5,75.