Schalke News

Bericht: Der Schonlau-Transfer zu Schalke droht auf der Zielgeraden zu platzen

Sebastian Schonlau
Foto: imago images

Der FC Schalke 04 wurde zuletzt intensiv mit einer Verpflichtung von Sebastian Schonlau vom SC Paderborn in Verbindung gebracht. Aktuellen Medienberichten zufolge befindet sich der Transfer kurz vor dem Abschluss. Doch ausgerechnet S04-Coach Dimitrios Grammozis könnte diesen noch zum Platzen bringen.

Wie die „Sport BILD“ berichtet, gab es Anfang April konkrete Gespräche zwischen Schalke und Schonlau. Genauer gesagt zwischen Mathias Schober und dem Spieler. Demnach hat der 26-jährige Innenverteidiger seine Bereitschaft signalisiert im Sommer zu den Knappen zu wechseln. Schonlau forderte jedoch noch ein persönliches Gespräch mit Dimitrios Grammozis ein, welches ihm Schober als Mitglied der „Taskforce Kaderplanung“ zugesichert hat. Knapp vier Wochen hat dieses Gespräch immer noch nicht stattgefunden und der Hamburger SV ist plötzlich auf der Bildfläche erschienen und buhlt ebenfalls um den ablösefreien Schonlau mit.

Warum Grammozis bis dato nicht zum Hörer gegriffen hat, um dem Spieler seine Gedanken und Vorstellungen mitzuteilen ist offen. Klar ist aber, dass die Schalker Gefahr laufen einen interessanten Spieler an einen potenziellen Aufstiegskonkurrenten zu verlieren, sollte man nicht zügig einen Gang höher schalten.