Schalke News

Suat Serdar deutet Schalke-Abschied an: „Ich möchte Titel gewinnen“

Suat Serdar
Foto: imago images

Nach dem Abstieg in die 2. Bundesliga wird der FC Schalke 04 kommenden Sommer einen personellen Umbruch vollziehen. Wer geht und wer bleiben darf bzw. soll ist derzeit noch vollkommen offen. Mit Suat Serdar hat der erste Schalker jedoch bereits seinen Abschied angedeutet.

Serdar war lange Zeit einer der wenigen Hoffnungsschimmer beim FC Schalke 04. Der 24-jährige Mittelfeldspieler schaffte Ende 2019 den Sprung in die deutsche Nationalmannschaft und schien auch bei den Knappen in eine Leader-Rolle reinzuwachsen. Aber auch der 24-jährige hat seit Anfang 2020 kontinuierlich nachgelassen. Hinzukamen immer wieder kleinere und größere Verletzungen.

Zuletzt machten Meldungen die Runde, dass die Schalker Serdar gerne behalten würden und dieser Teil des Wiederaufbaus werden soll. Serdar selbst hat scheinbar keine Lust auf die 2. Liga.

„Weiß nicht, was im Sommer passiert“

Im Gespräch mit der „Sport BILD“ äußerte sich Serdar wie folgt zu seiner sportlichen Zukunft: „Ich weiß wirklich nicht, was im Sommer passiert. Das darf jetzt auch kein Thema sein. Wir haben die Pflicht, die Saison so anständig es überhaupt noch möglich ist, zu Ende zu bringen.“

Klar ist aber auch, dass der Deutsch-Türke deutlich höhere Ansprüche als die 2. Bundesliga hat: „Fakt ist, dass ich einen Vertrag auf Schalke habe. Langfristig will ich möglichst dauerhaft in der Champions League spielen und Titel gewinnen. Das war auch immer schon ein großer Wunsch von mir, ebenso irgendwann im Ausland Fußball zu spielen.“