KnappenschmiedeSchalke News

Entscheidung gefallen! Peter Knäbel wird neuer Sportvorstand

Peter Knäbel
Foto: imago images

Diese interne Lösung hatte sich abgezeichnet. Nun ist es offiziell. Peter Knäbel wird der neue Sportvorstand beim FC Schalke 04. Bis zuletzt waren auch Namen anderer Kandidaten kursiert. Davon brachte aber wohl niemand ausreichendes Interesse auf, sodass die schwierige Aufgabe nun tatsächlich jener Mann übernimmt, der sie zuvor bereits interimistisch angegangen war.

Gerade erst gab der Club selbst diese Neuigkeit offiziell bekannt, da berichten auch andere Medien von dieser einschneidenden Personalentscheidung. Neben den Aufgaben im Bereich „Sport“ übernimmt Peter Knäbel dabei auch die Aufgaben der Vereinskommunikation von seinem direkten Vorgänger Jochen Schneider.

Der mit großem Getöse von einer nicht damit beauftragen Gruppe herangeführte Ralf Rangnick hatte bekanntlich vor wenigen Tagen abgesagt. Ebenso wenig waren Markus Krösche und Rouven Schröder daran interessiert, das vermutlich sinkende Schiff Schalke in der folgenden Saison wieder zu heben bzw. jetzt schon alles Nötige dafür einzuleiten, dass dies wahrscheinlich wird.

Embed from Getty Images

Knäbel statt Rangnick

Zuvor hatte Peter Knäbel die Knappenschmiede beim FC Schalke 04 geleitet. Dort war er seit April 2018 als „Technischer Direktor“ tätig. Davor wiederum war der in Witten geborene Knäbel in diversen Positionen beim Hamburger SV, dem VfB Stuttgart oder sogar dem FC Winterthur tätig. Selbst als Spieler war Knäbel für den VfL Bochum, den 1. FC Saarbrücken, den FC St. Pauli, 1860 München und den 1. FC Nürnberg sowie in der Schweiz für den FC St. Gallen im Profifußball aktiv gewesen. Trotz einer pikanten Rucksack-Affäre in seiner Zeit beim HSV, als vertrauliche Daten des Vereins auf einer Parkbank gefunden wurden, gilt Knäbel allgemein als fähiger Mann.

Wie fähig er genau ist, kann er ab sofort in voller Verantwortung beim Aufbau eines neuen Kaders des FC Schalke 04 unter Beweis stellen, der dann in der 2. Bundesliga direkt um den Aufstieg mitspielt. Immerhin muss Peter Knäbel sich nicht neu einfinden, weilt er doch nun bereits rund drei Jahre auf Schalke. Dennoch ist jedermann damit offensichtlich, dass die Aufgabe bei S04 momentan alles andere als verlockend auf andere Kandidaten für diesen Posten wirkt.