Knappenschmiede

S04 holt Werder-Talent Keke Topp in die Knappenschmiede

Keke Topp
Foto: imago images

Zumindest in diesem Bereich läuft es weiter positiv. Schalke 04 konnte just einen weiteren talentierten Jugendspieler für die Knappenschmiede gewinnen. Keke Topp, 16-jähriger Mittelstürmer von Werder Bremen, bleibt nicht im Norden, sondern wechselt zur kommenden Saison ins Revier. Er ist der torgefährlichste Spieler der Bremer U17.

Beim FC Schalke 04 wird er allerdings nicht mehr in der U17 zum Einsatz kommen, obwohl er das vom Alter her noch könnte. Er wird dort in der U19 spielen. Diesen Coup aus Schalker Sicht vermeldet heute die „Deichstube“. Danach konnte Werder Keke Topp „nicht vom sportlichen Konzept überzeugen“, das Werder verfolgt.

Anders als der FC Schalke 04 besitzt Werder kein richtiges Leistungszentrum für Jugendspieler. Auf Schalke hingegen ist dies bekanntlich der Fall – und das mit bundesweit viel beachtetem Erfolg. In Zukunft spielt Keke Topp, der 2013 vom TSV Gnarrenburg zu Werder Bremen gekommen war, also unter den Fittichen von Norbert Elgert.

Keke Topp ist bereits Junioren-Nationalspieler

Dieser hatte schon Weltmeister wie Mesut Özil, Manuel Neuer und Benedikt Höwedes geformt. Auch in der gegenwärtig schlechten sportlichen Lage spielen einige Kicker bei den Profis von S04, die aus der Knapenschmiede stammen. Ob Keke Topp (einer) der nächste wird, dem dieser Schritt gelingt, ist natürlich noch offen. Doch trauert man bei Werder dem Spieler öffentlich hinterher. Man hätte weiter gerne mit ihm zusammengearbeitet und hatte ihn eigentlich „fest für die U19 eingeplant“.

Seine Entwicklung wird nun also im Ruhrpott weitergehen. Man darf gespannt sein, ob man den Namen Keke Topp in wenigen Jahren im Profifußball wiederhören wird, gleich, in welcher Liga der FC Schalke dann spielen wird. Somit läuft wenigstens der Bereich Knappenschmiede positiv weiter. Nicht zuletzt diese Vorgänge sind ein zusätzliches Argument, warum man Norbert Elgert nicht mit der Rolle als Chef- oder Interimstrainer der Profimannschaft belasten und ablenken sollte.