DFB-Pokal

Pokalspiel gegen Schweinfurt: So wollen sie spielen

Vedad Ibisevic
Foto: imago images

Zur ungewöhnlichen Zeit um 16.30 Uhr an einem Wochentag findet das Erstrundenspiel zwischen dem 1. FC Schweinfurt 05 und dem FC Schalke 04 heute statt. Gastgeber ist eigentlich der Amateurclub aus Bayern. Wegen der Corona-bedingten Hygienemaßnahmen hat man aber das Heimrecht getauscht, sodass der Anpfiff von Schiedsrichter Sven Jablonski aus Bremen in Kürze in der Veltins-Arena erfolgen wird.

Offiziell sind die folgenden Informationen noch nicht, werden aber wohl sehr nah an der späteren Wahrheit liegen. Die Underdogs vom 1. FC Schweinfurt werden in folgendem Lineup erwartet:

Zwick – M. Bauer, Rinderknecht, Grözinger – Fery, Böhnlein – Cekic, Ramser, Danhof, Martin Thomann – Jabiri

Verletzt fehlen: Kleineheismann, Philp

Bei den Schalkern fehlt nur ein Spieler. Kabak ist für diese Partie gesperrt. Bei Mark Uth ist zu erwarten, dass er geschont wird, da er schon gegen den VfB Stuttgart eigentlich auf Rat der Ärzte nicht hätte auflaufen sollen, was er dennoch tat. Dafür wird wohl Ibisevic wieder zu einem Einsatz kommen. Deshalb wird es wohl auf die folgende Startaufstellung der Knappen hinauslaufen.

Rönnow – Thiaw, Sané, Nastasic – Ludewig, Oczipka – Mascarell – Harit, Skrzybski, Raman – Ibisevic

Embed from Getty Images

Auch Skrzybski wohl in der Startelf

Insgesamt ein Team, das trotz aller aktuellen mentalen Probleme mühelos mit einem Team aus der 4. Liga fertig werden müsste. Dass das aber nicht ganz so wahrscheinlich ist, wie man annehmen sollte, zeigen die Wettquoten vor der Partie.

Hier liegt der FC Schalke 04 für einen Sieg bei 1,22 und der 1. FC Schweinfurt 05 gerade mal bei 10,00. Zum Vergleich: Wenn schwächere Bundesliga-Teams beim FC Bayern antreten, haben die teilweise eine deutlich höhere Quote als der 1. FC Schweinfurt 05 nun auswärts bei den Schalkern. Und im Normalfall sollte sich die Quote für Schalke deutlich näher an 1,10 oder sogar darunter bewegen, zumal man eben wie sonst nicht üblich ein Heimspiel gegen die Amateure austrägt. Dass dies nicht so ist, verdeutlicht einmal mehr, wie schwer die Schalker Krise auch von den Buchmachern eingeschätzt wird.

Sollte ein – vielleicht deutlicher – Sieg gelingen, könnte das die Atmosphäre rund um Schalke aber deutlich verändern. Das liegt ab 16.30 Uhr in den Füßen von Ibisevic, Skrzybski und Co.