Schalke News

Einsamer Schalke-Fan beim Revierderby wird zum Star für einen Tag

FC Schalke 04
Foto: PATRIK STOLLARZ/AFP via Getty Images

300 Zuschauer und alles Dortmund-Fans, hatten wir wie wohl auch alle anderen prognostiziert. Es kam dann aber anders. Ein einzelner Schalke-Fan schaffte es auf die Tribünen des Signal-Iduna-Parks und hielt die metaphorische Fahne für S04 hoch. Anschließend wurde er zum Medienstar für einen Tag. Mike Büskens will ihn sogar für seinen Mut belohnen.

Eigentlich sind aktuell per se keine Gästefans in den Stadien des Profifußballs zugelassen. Insofern war die Annahme von 300 allein Dortmunder Anhängern eine realistische. Doch ein Schalker machte dem einen Strich durch die Rechnung. Wie er das schaffte, berichtet Reviersport ausführlich. Er hatte schlicht einen Freund, der BVB-Mitglied ist und der ihm anbot, ihn zum Spiel zu begleiten, was er auch tat. Vor Ort lüftete er dann seine Jacke, unter der er ein Trikot des FC Schalke 04 trug. Dabei sei ihm wichtig gewesen, dass die Mannschaft ihn wahrnehme. Das hätte diese ein wenig anspornen können, meinte der tapfere Fan. Deshalb begab er sich von seinem Sitzplatz auch zum Spielfeldrand (hinter dem Zaun naürlich). Anschließend zog er sich wieder die Jacke übers Trikot. Nach dem Treffer zum 2:0 für den BVB verließ er das Stadion aber bereits wieder. „Das wurde mir zu heiß“, gab er den Medien hinterher zu Protokoll.

Embed from Getty Images

299 Dortmunder und 1 Schalker

Neben allgemein hohen Wellen, die dieser Auftritt in den sozialen Medien schlug, erwartet ihn nun offenbar noch ein besonderes Ereignis. Eurofighter Mike Büskens will diesen Fan nämlich belohnen. Via Instagram sucht Mike Büskens bereits nach dem Fan. Diesem will er einen Schalke-Gegenstand aus seinem privaten Fundus überreichen, dies natürlich bei einem persönlichen Treffen.

Dass Mike Büskens ein besonders nahbarer Typ ist, hat er in den letzten Jahrzehnten immer wieder unter Beweis gestellt. Auch in diesem Falle scheute er nicht den direkten Kontakt zu den Fans, bzw. in diesem speziellen Fall zu einem Fan. Sofern dieser kleine „Derby-Held“, den Schalke dann doch noch hatte, ausfindig zu machen sein wird. Büskens würdigt in seinem Post besonders, dass es aktuell eben sehr schwere Zeiten für Schalker seien. Neben dem sportlichen Misserfolg müssen man auch noch Hohn und Spott ertragen. Da sei ein derartig mutiger Auftritt ein echter Lichtblick gewesen.