Transfers

Schneider plant im Tor mit Schubert und Fährmann

https://www.sport.es/es/noticias/barca/los-planes-del-barcelona-para-coutinho-7875787
Foto: Stephen Pond/Getty Images

Jochen Schneider hat entschieden. In der kommenden Saison, wann immer diese beginnen wird, wird der FC Schalke 04 mit den zwei Torhütern ins Rennen gehen, die auch jetzt schon klar sind für die Zeit ab Sommer. Markus Schubert, der ohnehin aktuell bereits im Tor Alexander Nübel abgelöst hat, und Ralf Fährmann werden jene beiden Torwächter sein, die um den Platz als Nr. 1 im Tor kämpfen werden.

Weitere Verpflichtungen sind für diese Position also nicht geplant, wie Jochen Schneider gestern entschied und auch öffentlich machte. Dies hat mit großer Wahrscheinlichkeit auch damit zu tun, dass es um die Schalker Finanzen momentan nicht allzu gut bestellt ist. Das bedeutet auch: Ralf Fährmann erhält tatsächlich diese faire Chance auf einen Zweikampf um den Posten im Tor des FC Schalke 04, die er sich zuletzt öffentlich gewünscht hatte.

Da auch in Norwegen der Spielbetrieb ruht, er an Brann Bergen verliehen war, dort aber noch kein Pflichtspiel ausgetragen wurde, trainiert Ralf Fährmann seit einigen Tagen bereits wieder in Gelsenkirchen mit. Aktuell trifft er dort noch auf Alexander Nübel. Dieser wird den Club aber bekanntlich in wenigen Wochen in Richtung FC Bayern München verlassen.

Embed from Getty Images

Schubert und Fährmann schon jetzt im direkten Duell

Bei den Fans hat Ralf Fährmann ein ausgesprochen hohes Standing. Wie dieses bei Markus Schubert aussieht, ist noch nicht abschließend einzuschätzen. Schubert hatte – wie auch Nübel – in dieser Saison schon häufiger gepatzt. Sollte sich Ähnliches in den vielleicht bald zu spielenden Geisterspielen wiederholen würde das die Karten von Ralf Fährmann noch einmal verbessern. Einen weiteren Konkurrenten hat er nach diesen jüngsten Äußerungen von Jochen Schneider nun erst einmal nicht zu fürchten.

Obwohl jener Jochen Schneider nun die Entscheidung gefällt hat, dass der FC Schalke 04 keinen weiteren Torhüter verpflichten wird, bleibt die letztliche Wahl des Stammkeepers aber bei Trainer David Wagner. Dieser wird zusammen mit seinem Torwarttrainer die Wahl treffen, wer der erste Mann auf Schalke sein wird. Während Markus Schubert mit erst 21 Jahren zumindest wahrscheinlich die Zukunft auf Schalke gehören wird, will Fährmann (32), dass ihm die Gegenwart gehört. Seine Chancen dürften nicht allzu schlecht stehen, da gerade auf der Torhüterposition Erfahrung noch viel mehr Wert ist als auf den Positionen als Feldspieler.