Schalke News

Schalke in der Krise: Tönnies warnt vor dem Komplettabsturz

Clemens Tönnies
Foto: Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images

Der Schalke 04 rutscht nach einer starken Hinrunde immer tiefer in die Krise. Die Knappen sind seit fünf Liga-Spielen ohne Sieg und drohen im Kampf um einen Europapokal-Platz durchgereicht zu werden. Vor dem Auswärtsspiel in Köln warnt Schalke-Boss davor, dass die Königsblauen noch weiter abstürzen.

Nach fünf Spielen ohne Sieg und einer Differenz von 1:11-Toren nimmt der Druck auf Schalke immer mehr zu. Das Team von David Wagner liegt aktuell nur noch auf dem 6. Platz und droht das selbstgesteckte Ziel „Europapokal-Qualifikation“ zu verpassen. Nicht nur die Fans sind alarmiert, auch AR-Chef Clemens Tönnies warnt davor, dass Schalke immer weiter in die Krise rutscht.

„Ich glaube, dass wir aus dem Rhythmus gekommen sind“

Vor dem Auswärtsspiel morgen Abend (18:30 Uhr) beim formstarken Aufsteiger 1. FC Köln äußerte sich Tönnies wie folgt zur aktuellen Lage bei S04: „Ich glaube, dass wir aus dem Rhythmus gekommen sind. Jede Mannschaft durchlebt mal so eine Phase.“ Dennoch zeigt sich der 63-jährige kritisch: „Wir müssen aufpassen, dass wir unsere Ziele, die wir uns intern gesetzt haben, auch erreichen.“

Vor allem offensiv stottert der Motor gewaltig. Gegen Leipzig (0:5) und Mainz (0:0) blieb man zwei Mal in folge ohne eignen Treffer. Während Top-Scorer Suat Serdar mehrere Wochen verletzt ausfiel und erst wieder in Fahrt kommen muss, steckt Amine Harit nach überragender Hinrunde im Formtief.

Aufgaben möchte Tönnies jedoch keinesfalls: „Ich habe die Rückrunde noch nicht aufgegeben, ich bin zuversichtlich, dass wir unseren Rhythmus wiederfinden.“