2. BundesligaBundesligaSchalke News

Simon Terodde nach Karriereende: Seine Zahlen bei Schalke 04 und seine Gesamtbilanz

Simon Terodde
Foto: IMAGO

Im gestrigen letzten Spiel der Saison von Schalke 04 in Fürth kam Simon Terodde merkwürdigerweise überhaupt nicht zum Einsatz. Davor aber spielte er in seinen drei Jahren auf Schalke 95 mal für die Knappen, erzielte dabei 40 Tore und legte 10 auf. Dass er allein 30 davon in der Aufstiegssaison erzielte, ist allerdings auch ein Kapitel seiner Zeit auf Schalke.


Denn somit verteilen sich seine übrigen 10 Tore im Trikot von Schalke 04 gleichmäßig auf die letzten beiden Saisons. Weder in der Bundesliga halfen seine 5 Tore entscheidend dabei, den Wiederabstieg zu verhindern, noch nutzten sie in diesem Jahr allzu viel, eine katastrophale Saison in einem besseren Licht erscheinen zu lassen.

Nichtsdestoweniger kann sich die Gesamtquote von Simon Terodde für Schalke sehen lassen. 0,53 Torbeteiligungen pro Partie sind bei einer Mannschaft, die gleich zweimal in den letzten drei Jahren gegen den Abstieg spielte, durchaus aller Ehren wert.

Insgesamt lief er 311 mal in der 2. Bundesliga auf, erzielte dabei jene 177 Tore, die ihn zum Rekordtorschützen der 2. Bundesliga machen. Diesen Rekord erreichte er im Trikot des FC Schalke 04. Neben den 177 Treffern gelangen Terodde auch 47 Torvorlagen.

Hinzu kommen 90 Einsätze in der Bundesliga, in denen ihm aber lediglich 15 Tore und 3 Vorlagen gelangen. Dann gab es natürlich auch Einsätze in der 3. Liga, im DFB-Pokal und in den weiteren Amateurklassen wie der Regionalliga West.

Nach summa summarum 536 Pflichtspielen im Seniorenbereich geht nun also die Karriere des Stümers zu Ende, der darin 262 Tore markierte und 69 Assists beisteuerte.

Simon Terodde trifft für Fortuna Düsseldorf.
Photo by Friedemann Vogel/Bongarts/Getty Images for DFB

Nach 17 Jahren im Profibereich hört Terodde mit dem Fußball auf

Hinzu kommt neben seiner Rekordzahl an 177 Treffern in der 2. Bundesliga – Dieter Schatzschneider auf Rang 2 kommt auf 153 Tore – auch die ebenfalls Rekord bedeutenden vier Mal, die Simon Terodde Torschützenkönig wurde. Einmal, 2021/22 gelang ihm dies mit jenen 30 Toren für Schalke 04.

Davor waren es 25 Tore für den VfL Bochum (2015/16), ebenfalls 25 Tore für den VfB Stuttgart (2016/17) und 29 Tore für den 1. FC Köln gewesen (2018/19). Emanuel Günther war in den 1970er und 1980er Jahren dreimal Torschützenkönig der 2. Bundesliga gewesen, womit Simon Terodde auch diesen Rekord vorerst längere Zeit behalten dürfte.

Bemerkenswert: In seiner gesamten Karriere erhielt Terodde nur einen einzigen Platzverweis, und diesen auch nur per Gelb-Roter Karte.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments