Schalke News

Dünne Personaldecke auf Schalke: Schallenberg fehlt auch gegen Fürth

Karel Geraerts
Foto: Getty Images

Aus dem Vollen schöpfen kann Karel Geraerts nicht. Zum Abschluss der Hinrunde gegen Greuther Fürth (15. Dezember, 18.30 Uhr) muss der 41 Jahre alte Chef-Trainer des FC Schalke 04 auf einige Stammkräfte verzichten.


Die Franken befinden sich klar im Aufwind. Aus den vergangenen sechs Partien in der 2. Bundesliga holten die „Kleeblätter“ 16 Zähler und kletterten in der Tabelle von Rang 14 auf den vierten Platz. „Fürth hat ein gutes Team“, warnt Geraerts auf der Spieltags-Pressekonferenz am Mittwoch. „Natürlich“ habe er Respekt vor der formstarken Elf seines Trainerkollegen Alexander Zorniger (56). „Wichtig ist aber, dass wir auf uns schauen“, betont der Fußballlehrer. Daher solle seine Mannschaft „auf den letzten Spielen aufbauen“. Der Belgier fordert einen Sieg, denn „wir wollen mit einem guten Gefühl in die Pause gehen“.

Geraerts zeigt sich zufrieden damit, „dass die Spieler immer mehr verstehen, welche Ideen ich habe und welche Philosophie ich vertrete“. Nach zwei Siegen in Folge hat der FC Schalke 04 den Relegationsrang verlassen und Anschluss an das untere Mittelfeld gewonnen. „Wenn ich den heutigen Tag mit dem ersten vergleiche, sehe ich einen großen Fortschritt“, erinnert der Chef-Coach an den desolaten Auftritt der Knappen bei seinem Debüt. Nach einer katastrophalen ersten Hälfte verloren die Knappen Mitte Oktober beim Karlsruher SC mit 0:3. Allerdings sei es „zu früh, um auf die Tabelle zu schauen“, meint Geraerts. „Wir fokussieren uns auf das Spiel am Freitag und wollen es gewinnen. Danach werden wir analysieren, was bislang gut und was schlecht lief.“

Defensive hat „gut funktioniert“

Große Änderungen in der Startelf dürfte der S04-Trainer gegen Fürth wohl nicht vornehmen. Ron Schallenberg (25) verpasste kurzfristig das Spiel in Rostock (2:0) und wird auch gegen den Tabellenvierten nicht zur Verfügung stehen. Auch andere verletzte Spieler würden nicht zurückkehren, erklärt Geraerts. Wie lange Sebastian Polter (32) nach seiner Leistenoperation ausfällt, steht noch nicht fest. Der Schalke-Coach hofft jedoch, dass der Mittelstürmer bald wieder dabei sei.

Keine Chance auf die Anfangsformation besitzen aktuell Ibrahima Cissé (22) und Timo Baumgartl (27). „Die Defensive hat die letzten Spiele gut funktioniert“, sieht Geraerts keinen Grund für Änderungen. So sei Baumgartl im Training zwar „einer der Besten“, doch die anderen Verteidiger hätten es zuletzt gut gemacht. Die Konkurrenz sei groß.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
TheodorvonHurz

rein mit den Beiden aus der u23/

BorussenFront

Spielt das eine Rolle ?