Transfers

Zukunft auf Schalke ungewiss – Dries Wouters erneut an Mechelen verliehen

Dries Wouters
Foto: Getty Images

Dries Wouters spielt auch in der kommenden Saison für den KV Mechelen. Der Leihvertrag des 25-Jährigen läuft beim belgischen Erstligisten nun bis Sommer 2023. Darauf einigten sich der Spieler und beide Vereine, wie Schalke 04 jetzt auf seiner Website bekanntgab. Wouters hatte sich im Juli 2021 dem damaligen Bundesligaabsteiger angeschlossen. Bei den Knappen kam der Defensivakteur jedoch lediglich zu drei Einsätzen.

Ob der 25-Jährige tatsächlich noch einmal das Trikot des Revierklubs tragen wird, ist nach aktuellem Stand doch eher fraglich. In der abgelaufenen Zweitligaspielzeit konnte er sich auf Schalke nicht durchsetzen. Zudem plagte er sich mehrere Wochen mit einer Sprunggelenksverletzung. Auch nach seiner Rückkehr ins Training gelang es Wouters nicht, sich für weitere Einsätze zu empfehlen. Um Spielpraxis zu erhalten, verlieh ihn S04 im Januar 2022 erstmals nach Mechelen – für ein halbes Jahr. In der belgischen Jupiler Pro League lief er lediglich viermal auf. Aufgrund einer hartnäckigen Wadenzerrung fehlte er monatelang.

Viel Verletzungspech in der vergangenen Saison

Als Wouters im vergangenen Sommer zu Schalke 04 kam, lobte ihn Sportdirektor Rouven Schröder (46) in höchsten Tönen. „Dries bringt fußballerisch, körperlich und charakterlich alles mit, um eine wichtige variable Rolle in unserer Mannschaft einzunehmen. Wir freuen uns sehr darüber, dass er unsere Defensive verstärken wird.“ Dem Belgier gelang es jedoch zu keinem Zeitpunkt, diesen Erwartungen gerecht zu werden.

Vorausgesetzt, er bleibt endlich einmal von Verletzungen verschont, ist die erneute Leihe für den Spieler eine große Chance, sein Können zu zeigen. Dies ist auch die Intention des Sportdirektors. Wouters Chancen auf Einsatzzeiten stünden in Mechelen besser als auf Schalke, meint Schröder. Zudem seien sie beim Revierklub „überzeugt, dass er in Belgien bestmöglich in seiner weiteren Entwicklung unterstützt“ werde. „Daher haben wir uns dazu entschieden, seine Leihe um ein Jahr zu verlängern.“ Auf Schalke läuft der Vertrag des 25-Jährigen noch bis 2024.