Schalke News

Neuer Schalke-Trainer darf eigene Co-Trainer mitbringen

Mike Büskens
Foto: IMAGO

Noch steht gar nicht fest, wer der Nachfolger von Mike Büskens als Cheftrainer auf Schalke werden wird. Einzig, dass Büskens wieder Co-Trainer wird, während Peter Hermann sein kurzes Engagement bei den Knappen definitiv beendet hat, ist sicher. Dennoch rücken die Verantwortlichen mit einem Umstand raus, der zwar teuer wird, aber den Klassenerhalt sichern helfen soll.

Der künftige Chefcoach darf nämlich zusätzlich zu dem jetzt bereits nicht gerade kleinen Schalker „Staff“ rund ums Team sogar noch eigene Co-Trainer mitbringen. Und davon dürfen es sogar zwei bis drei sein, wie die Bild-Zeitung erfahren haben will. Hieße also: statt wie aktuell noch aus sieben Personen könnte der Staff bald aus gleich deren elf bestehen, neuer Cheftrainer miteingerechnet.

In dieser Hinsicht will Schalke 04 sich also nicht lumpen lassen. Und das sogar, obwohl der Kassenstand beim FC Schalke weiterhin bekannt schlecht ist. Dies verdeutlicht auch eine Zahl, die ebenfalls im verlinkten Beitrag genannt wird. Für den Lizenzspieler-Etat stehen gerade einmal magere 36 Millionen Euro in der kommenden Saison zur Verfügung. Damit ist man zweifelsohne aus rein finanzieller Sicht glatt wieder ein Abstiegskandidat.

Embed from Getty Images

Wie der Rest des bisherigen Staff bleibt auch Torwarttrainer Simon Henzler im Amt

Doch damit es genau dazu nicht kommt, zu einem neuerlichen Abstieg in die 2. Bundesliga, darf der kommende Cheftrainer eben, so vorhanden, sein gewohntes Begleitpersonal mitbringen. Dafür ist dann eben doch Geld vorhanden, man will eben nicht am falschen Ende sparen.

Die aktuell sieben vorhandenen Mitglieder des Staffs sorgen dazu dafür, dass eine gewisse Kontinuität gewahrt bleibt. Von Torwart-Trainer Simon Henzler über Spielanalyst Lars Gerling bis zu den eben zuvor schon Co-Trainer gewesenen Mike Büskens und Matthias Kreutzer bleibt der alte Staff also erhalten, wird lediglich um die dann zu erwartenden Mitbringsel des neuen Cheftrainers erweitert.

Wer dies sein wird, ist weiterhin ungewiss. So manche Namen kursieren rund um den FC Schalke 04, verdichtet hat sich aber noch kein Gerücht in dieser Hinsicht.