Schalke News

Kosta Runjaic verlässt Stettin – wird er der neue Schalke-Coach?

Kosta Runjaic
Foto: IMAGO

Im Tagesgeschehen kämpft der FC Schalke 04 darum, doch noch den direkten Wiederaufstieg zu schaffen. Doch die Verantwortlichen sind auch mit der Suche nach einem neuen Trainer beschäftigt. Da tut sich in Polen gerade Bemerkenswertes. Kosta Runjaic hat angekündigt, den Club am Saisonende zu verlassen. Wird er der neue Trainer auf Schalke?

Darüber spekuliert zumindest Reviersport und das wohl nicht gänzlich ohne Anlass. Schon direkt nach der Trennung vom bisherigen Trainer Dimitrios Grammozis kursierte der Name Kosta Runjaic rund um den FC Schalke 04. Mit seiner nun auch publik gemachten Entscheidung, sein dort bereits seit 2017 laufendes Engagement nach der laufenden Saison zu beenden, steigen seine Aktien auf den Trainerposten in Gelsenkirchen. Nach der Trennung von Grammozis war sein Name auch ganz offiziell in den Medien genannt worden, neben Thomas Letsch und Bartosch Gaul.

Dass Runjaic sich so lange auf dem Posten in Polen halten konnte, ist durchaus ebenso ein Qualitätsbeweis wie der Umstand für ihn spricht, dass er als früherer Trainer des MSV Duisburg auch die Mentalität im Ruhrgebiet bestens kennt.

Runjaic arbeitete zuvor schon im Ruhrgebiet

In Polen bringen Medien allerdings noch eine Alternative zum FC Schalke 04 als folgende Station von Kosta Runjaic ins Spiel. Dort diskutiert man, ob Runjai zum wesentlich größeren Hauptstadt-Club Legia Warschau gehen könnte. Während er mit Legia Warschau definitiv weiterhin in einer ersten Liga tätig wäre, könnte es bei Schalke 04 auch wieder auf die 2. Bundesliga hinauslaufen.

Welche Pläne Runjaic für seine Karriere hat, hat er nicht publik gemacht. Ob es direkten Kontakt zwischen Schalke und Runjaic gibt, ist ebenfalls zurzeit nicht bekannt. Sein auch zuvor schon gutes Standing im deutschen Fußball und der Umstand, dass die WAZ diesen Namen sofort ins Spiel brachte, dürften aber durchaus dafür sprechen, dass der Nachfolger von Mike Büskens als Cheftrainer des FC Schalke 04 tatsächlich Kosta Runjaic heißen könnte.