Schalke News

Schalke-Fanclub in Enschede hat ein besonderes Mitglied

Youri Mulder
Foto: imago images

Die Anhänger des FC Schalke 04 führen nicht nur eine besondere Fanfreundschaft mit dem 1. FC Nürnberg. Auch mit den Fans des deutlich näher liegenden niederländischen Clubs FC Twente Enschede sind die Königsblauen verbunden. Ein Schalke-Fanclub dort zählt über 300 Mitglieder – darunter ein ganz besonderes.

Der Abstieg zuletzt sei eine „riesige Enttäuschung“ gewesen, berichtet Henny ten Vergert der WAZ. Wie für alle S04-Fans, so auch für ihn in den Niederlanden. Dennoch sei die Zahl der Mitglieder des Fanclubs „Blau und Weiß Enschede“, dessen Vorsitzender ten Vergert ist, nicht gesunken. Wenn keine Corona-Beschränkungen herrschen, brechen zu jedem Heimspiel gleich mehrere Busladungen voller holländischer Fans in die Veltins-Arena auf, das sei auch nach dem Abstieg unverändert so.

Zum Fan von Schalke 04 wurde der heute 73-Jährige bereits 1969. Damals spielte Schalke seine Heimspiele noch in der Glückauf-Kampfbahn. Ein solches Heimspiel gegen Rot-Weiss Essen besuchte ten Vergert, welches Schalke nach 1:3-Rückstand noch mit 5:3 gewann. Torschützen für Schalke damals unter anderem: Herbert Lütkebohmert und Heinz van Haaren, selbst Niederländer. Anschließend sei die „Hölle los“ gewesen unter den Fans, zu denen sich fortan auch der Gast aus den Niederlanden zählt.

1995 wurde dann der Fanclub in Enschede aus der Taufe gehoben. Somit noch vor dem größten Erfolg der Vereinsgeschichte mit dem Gewinn des UEFA-Pokals im Jahr 1997. So viele Menschen in und um Enschede hatte der FC Schalke 04 davor schon begeistert, dass sich die Gründung eines solchen Fanclubs lohnte.

Embed from Getty Images

Freundschaft zwischen Twente und Schalke ist groß

In Enschede könne man sich weder mit einem Ajax- oder Feyenoord-Trikot noch mit einem Trikot des BVB sehen lassen, erläutert ten Vergert die Situation in seiner Heimatstadt. Mit einem Schalke-Trikot ausstaffiert treffe man aber überall auf freundliche Gesichter.

Dennoch ist es wohl Zufall, dass einer, der an jenem Sieg im UEFA-Pokal 1997 beteiligt war, Enschede selbst zu seiner Wahlheimat gemacht hat. Youri Mulder hat sich hier nach seiner aktiven Zeit niedergelassen, nachdem er zuvor selbst drei Jahre für den FC Twente Enschede spielte. Beinahe selbstverständlich, dass Mulder inzwischen auch Mitglied in ten Vergerts Fanclub ist. Der Kontakt entstand bereits 2001 im Rahmen der verpassten Deutschen Meisterschaft, als Mulder ten Vergert zum Gespräch einlud. Seitdem ist Mulder Mitglied geblieben und wird nach Ende der Pandemie wieder Horden von Schalke-Fans aus Enschede in der Arena in Gelsenkirchen begrüßen können.