Transfers

Folgt Julien Ngoy auf Vindheim? Schalke offenbar an belgischem Stürmer interessiert

Julien Ngoy
Foto: Getty Images

Mit Andreas Vindheim hat der FC Schalke 04 am gestrigen Montag seinen ersten Winterneuzugang präsentiert. Der norwegische Rechtsverteidiger, der inklusive Kaufoption von Sparta Prag ausgeliehen wurde, muss dabei nicht der letzte Neue bleiben. So steht nach wie vor im Raum, dass sich die Königsblauen auch im Angriff breiter aufstellen wollen.

Nachdem es um vor Weihnachten gehandelte Kandidaten wie Conor Noß (Borussia Mönchengladbach) und Ercan Kara (Rapid Wien) zuletzt ruhig geworden ist, taucht nun ein neuer Name in Zusammenhang mit S04 auf. Laut dem Portal „walfoot.be“ soll Schalke einer von mehreren Vereinen sein, die ein Auge auf Julien Ngoy von KAS Eupen geworfen haben.

Auch der HSV und Hertha interessiert?

Der 24 Jahre alte Belgier erzielte in der laufenden Saison der Jupiler League in 17 Einsätzen drei Tore und bereitete zwei weitere Treffer vor. Zudem steht für den 1,85 Meter großen Angreifer in drei Pokalpartien ein Tor zu Buche.

Ngoy, der einst fünf Spiele für die belgische U21 bestritten und dabei ein Mal getroffen hat, gilt dem Bericht zufolge auch als Kandidat bei Hertha BSC, beim Hamburger SV, beim AS St. Etienne und beim HSC Montpellier sowie bei einem namentlich nicht genannten Klub aus den USA.

Weil Ngoys Vertrag in Eupen nur noch bis zum Ende der Saison läuft und Eupen einigermaßen sicher im Tabellenmittelfeld rangiert, bietet sich möglicherweise schon jetzt die Chance auf eine Verpflichtung für relativ kleines Geld.