Schalke News

Victor Pálsson vorzeitig zurück von der Nationalmannschaft – Mehmet Aydin trainiert wieder

Victor Palsson
Foto: imago images

Nach den beiden Siegen vor der Länderspielpause bei Hansa Rostock (2:0) und gegen den FC Ingolstadt (3:0) winkt dem FC Schalke 04 mit einem Sieg bei Hannover 96 zum Auftakt des zehnten Spieltages am Freitagabend der Sprung unter die Top-Drei, je nach Ausgang des Parallelspiels zwischen dem SC Paderborn und dem SSV Jahn Regensburg vielleicht sogar auf einen direkten Aufstiegsplatz.

Da trifft es sich gut, dass Trainer Dimitrios Grammozis wieder auf Victor Palsson bauen kann, der seine Rotsperre von zwei Spielen resultierend aus einem Platzverweis im Spiel gegen den Karlsruher SC (1:2) abgesessen hat. Der 30-Jährige konnte mit seiner Präsenz im defensiven Mittelfeld trotz der guten Ergebnisse zuletzt weder von Dries Wouters noch von Florian Flick gleichwertig ersetzt werden und ist umso wichtiger, da Kapitän Danny Latza nach drei Monaten Zwangspause noch Zeit benötigt.

Palsson schon wieder im Training

Erfreulich aus Schalker Sicht, dass Palsson nach einem Einsatz beim 1:1 gegen Armenien am Freitag aus Gründen der Belastungssteuerung vorzeitig von der Nationalmannschaft Islands zurückgekehrt ist, die heute noch gegen Liechtenstein antritt. Auf Schalke ist Palsson freilich direkt wieder ins Training eingestiegen und stand heute laut offizieller Mitteilung der Königsblauen mit seinen Kollegen auf dem Platz.

Ebenfalls wieder dabei war Mehmet Aydin, der zuletzt beim 2:0-Testspielsieg beim VfB Lübeck leicht angeschlagen geschont wurde. Der 19-Jährige, der sich aktuell auf der rechten Abwehrseite festgespielt hat, sollte somit auch in Hannover auflaufen können.