Schalke News

Schalke reist jetzt umweltneutral zu Auswärtsspielen

Schalke 04
Foto: imago images

Obwohl dem FC Schalke 04 finanziell das Wasser bis zum Hals steht, hat man sich zu einer bemerkenswerten Maßnahme in Bezug auf seine Umwelt-Emissionen entschlossen. Seit Beginn der Saison 2021/22 reist der Tross der Knappen umweltneutral zu seinen Auswärtsspielen an. Wie er das genau macht, erfährt man hier.

Zwei Unternehmen hat Schalke 04 dafür engagiert, die sich um genau diesen Zweck kümmern. Das ist zum einen die HeimatERBE GmbH und zum anderen die Firma greenzero.me. Letztere erfassen exakt die bei der Anreise der Schalker zu den Partien bei den 17 Gegnern der 2. Bundesliga anfallenden Einwirkungen auf die Umwelt. Sie identifizieren auch gleich das vorliegende Optimierungspotenzial. Schalke setzt die entsprechenden Hinweise sofort um, um so ressourcenschonend wie möglich zum jeweiligen Ziel zu gelangen. Bei den berücksichtigten Emissionen handelt es sich übrigens nicht allein um den CO2-Ausstoß. Auch andere Auswirkungen auf die Umwelt werden ins Kalkül gezogen.

Die Planungen für alle Auswärtsreisen haben dabei bereits weit vor Beginn der Saison stattgefunden. Das Ziel, jegliche Emissionen zu vermeiden, ist natürlich unerreichbar; diese aber zu minimieren gelang mit der langen Vorlaufzeit der Planung.

Embed from Getty Images

Maßnahmen an der früheren Zeche Ewald finanziert

Jener Anteil an Emissionen, welcher nicht zu vermeiden ist, wird nun seit dieser Saison mit Hilfe vo HeimatERBE kompensiert. Das in Essen ansässige Unternehmen sorgt auf einer Fläche nur wenige Kilometer von der Veltins-Arena entfernt für den entsprechenden Ausgleich. Konkret finden auf einem Gelände der früheren Zeche Ewald Renaturierungsmaßnahmen statt, welche Schalke 04 im entsprechenden Umfang finanziert.

Schalke-Vorstand Peter Knäbel meint dazu: „Auf Schalke spüren wir nicht nur eine Verantwortung für die Menschen aus unserer Region, sondern auch unserer Umwelt gegenüber. Wir möchten dazu beitragen, dass die zukünftigen Generationen hier im Ruhrgebiet genauso gut oder noch besser leben können als wir heute.“

Vorbildlich agiert der FC Schalke also bereits ab Sommer in dieser Hinsicht – und das in so turbulenten wie schwierigen Zeiten im sportlichen wie finanziellen Bereich. Interessant auch, unter welcher Überschrift der Club selbst diese Nachricht auf seiner Webseite präsentiert: „Schalke gleicht aus!“