Transfers

Bozdogan an Besiktas verliehen – Kaufoption inklusive

Can Bozdogan
Foto: imago images

Schon seit Beginn der Woche war Can Bozdogan vom Trainingsbetrieb freigestellt, um sich mit seinem neuen Verein auf Details zu einigen. Das ist nun gelungen, wie der FC Schalke 04 am Nachmittag mitteilte. Can Bozdogan wird an Besiktas Istanbul verliehen, inklusive einer Kaufoption für den türkischen Club.

Der Vertrag des erst 20-jährigen Can Bozdogan läuft auf Schalke noch bis zum Sommer 2024, anderenfalls wäre eine Leihe auch gar nicht erlaubt gewesen. Im Anschluss an dieses Leihgeschäft kann Besiktas bei Gefallen der Leistungen Bozdogans eine Kaufoption ziehen, über deren Höhe aber beide Seiten keine Angaben machten.

Zwar gibt Schalke damit ein Talent aus den eigenen Reihen weg, könnte aber wie durchaus ebenfalls gewollt, von einem Verkauf profitieren. 2019 war Can Bozdogan in die Knappenschmiede von Norbert Elgert gewechselt und war dort gleich als Kapitän der U19 durchgestartet. Toller Erfolg sowohl für den Spieler als auch für die Knappenschmiede, dass er schon 2020 den Sprung zu den Profis schaffte. Insgesamt kommt Bozdogan, der auch schon für Deutschland seit der U15 bis zur U20 in diversen Junioren-Nationalmannschaften eingesetzt wurde, bislang auf 17 Pflichtspiele für Schalke 04 in Bundesliga und DFB-Pokal.

Embed from Getty Images

Neue Heimat für mindestens ein Jahr

Seine nächsten Pflichtspiele wird er also – hoffentlich – für Besiktas Istanbul absolvieren, nachdem er beinahe seine komplette Jugendzeit als Fußballer beim 1. FC Köln verbracht hatte. Von 2008 bis 2019 kickte der 1,75 Meter große Mittelfeldspieler für die Geißböcke, was angesichts seines Geburtsortes Köln für ihn bedeutete, in seinem gewohnten Umfeld bleiben zu können.

Das wird nun völlig anders, bei Besiktas wird ihn zwar ein ähnlich turbulentes Umfeld wie beim FC Schalke erwarten. Dieses konnte er bei den Knappen allerdings wegen der Corona-Krise kaum in eigener Anschauung erfahren.