Schalke News

Medien-Tipp – Der Länderspiegel über Schalke

Veltins Arena
Foto: imago images

Ein Bericht des Länderspiegels vom ZDF über Schalke, der sich eigentlich mit dem Stadtteil befasst, kommt natürlich nicht ohne die unheimlich große Verquickung von Stadtteil und Fußballclub aus. Und so sind zwei der Protagonisten, in diesem kurzen, aber sehenswerten Beitrag auch altbekannte Schalker Akteure. Bodo Menze und Olivier Kruschinski treten hier neben anderen kleinen Helden Gelsenkirchens auf.

Was die eigentliche Message des Beitrags vom Länderspiegel über den Stadtteil Schalke sein soll, wird vielleicht erst beim zweiten Betrachten klar. Schalke, dem Stadtteil, geht es schlecht. Und dasselbe gilt für den Fußballclub Gelsenkirchens schlechthin, den FC Schalke 04. Doch in beiden Bereichen gibt man nicht auf, gibt es Menschen, die anpacken, die diese viel gerühmte Mentalität des Ruhrgebiets leben.

Bodo Menze war von 1991 bis 2013 Jugendkoordinator des FC Schalke, trat zuletzt – vergeblich – zur Wahl zum Aufsichtsrat an. Hier gibt er sein Bild von Schalke, dem Stadtteil, zum Besten, aber auch von Schalke, dem Club und dem Ruhrgebiet an sich.

Embed from Getty Images

Gelsenkirchen im Wandel – wie der FC Schalke

Olivier Kruschinski führt neben vielen anderen Tätigkeiten rund um Schalke regelmäßig Führungen am Schalker Markt durch und ist Teil der gleichnamigen Stiftung. Dort, wo der FC Schalke 04 seine Heimat hat, versucht Olivier Kruschinski, die Vergangenheit nicht in Vergessenheit geraten zu lassen und gleichzeitig die Gegenwart positiv zu gestalten.

Auch er ist Teil dieses kurzen Blicks von Außen auf einen Stadtteil, der sowohl einen hohen Ausländeranteil als auch eine Arbeitslosenquote aufweist. Dass das aber nicht bedeutet, dass man sich selbst dort dem Schicksal überlässt, wird auch in diesen wenigen Minuten des Berichts vom Länderspiegel klar, den man sich hier zu Gemüte führen kann und auch sollte.