Transfers

Wechsel vor dem Abschluss – Matija Nastasic zum AC Florenz

Matija Nastasic
Foto: imago images

Die offizielle Bestätigung steht zwar noch aus, doch kann der FC Schalke 04 aller Voraussicht nach zeitnah einen weiteren Großverdiener von der Gehaltsliste streichen. Nach wochenlangen Spekulationen befindet sich der Wechsel von Matija Nastasic zum AC Florenz zehn Tage vor Transferschluss auf der Zielgeraden und dürfte an diesem Wochenende über die Bühne gehen.

Mit dem Verkauf von German Pezzella an Betis Sevilla hat die Fiorentina den nötigen Freiraum sowohl im Kader als auch im Gehaltsetat geschaffen, um die wohl seit längerem angedachte Verpflichtung von Nastasic abzuwickeln. Der serbische Nationalspieler, der schon 2011/12 am Anfang seiner Karriere für Florenz spielte, soll Medienberichten aus seiner Heimat zufolge bereits am gestrigen Freitag in Italien angekommen sein und auch schon den obligatorischen Medizincheck hinter sich gebracht haben.

Schalke spart 4,5 Millionen Euro

Nach Informationen der „Bild“ soll Nastasic in Florenz sogar bereits bis 2023 unterschrieben haben, womit die Verkündung des Wechsels die letzte Formalität wäre.

Schalker erhält laut „Bild“ eine kleine Ablöse in Höhe von rund 500.000 Euro, die zum Teil aber direkt als Abfindung an Nastasic weitergeleitet wird, der in Florenz weniger verdienen soll. Nichtsdestotrotz soll Schalke durch den Abgang des 28-Jährigen bis zum eigentlichen Vertragsende am 30. Juni 2022 noch insgesamt etwa 4,5 Millionen Euro sparen. Die Chancen, bis zum 15. September die Lizenzauflagen der DFL zu erfüllen und damit Sanktionen wie einen Punktabzug zu vermeiden, sind dadurch sicherlich nicht geringer geworden.