Transfers

Ahmed Kutucu verlässt Schalke 04 – Wechsel zu Istanbul Basaksehir perfekt

Ahmed Kutucu
Foto: imago images

Was sich in den vergangenen Tagen bereits angedeutet hat, vermeldete der FC Schalke 04 am heutigen Sonntag als perfekt. Der zuletzt bereits an Heracles Almelo verliehene Ahmed Kutucu verlässt die Königsblauen nach einer kurzen Rückkehr erneut und setzt seine Karriere in der Türkei beim Istanbul Basaksehir FK fort.

„Für Ahmed war es sicherlich keine einfache Entscheidung, Schalke 04 nun endgültig zu verlassen. Losgelöst von dieser emotionalen Komponente ist der Schritt absolut nachvollziehbar und sportlich sinnvoll für ihn. Wir wünschen Ahmed sportlich wie privat alles Gute auf seinem weiteren Weg“, verabschiedete Sportdirektor Rouven Schröder den 21-Jährigen mit den besten Wünschen.

Einsparungen deutlich im siebenstelligen Bereich

Offiziell keine Angaben gibt es zu den Wechselmodalitäten, über die alle Beteiligten Stillschweigen vereinbarten. Nach Informationen des „kicker“ sollen für den Angreifer aber rund 500.000 Euro Ablöse fließen, die den Schalker Handlungsspielraum zumindest ein wenig erweitern. Inklusive dem Wegfall von Kutucus Gehalt, das dem Vernehmen nach bei etwa 1,5 Millionen Euro im Jahr gelegen haben soll, sorgt der Transfer für eine spürbare finanzielle Entlastung, während sich der sportliche Verlust nicht zuletzt dank der Verpflichtungen von Simon Terodde, Marvin Pieringer und Marius Bülter in Grenzen hält.

Dennoch ist der Abschied Kutucus gemessen an den Erwartungen, die auf Schalke noch vor einem Jahr in das schnell zum Publikumsliebling aufgestiegene Eigengewächs gesetzt worden sind, auch ein Stück weit eine Enttäuschung.