Schalke News

Auftakt gegen HSV vor Zuschauern: So viel dürfen rein

Schalke 04
Foto: imago images

Dass der FC Schalke 04 das Eröffnungsspiel der 2. Bundesliga gegen den Hamburger SV bestreite, wurde hier bereits vermeldet. Seit heute ist auch klar, dass sogar eine beträchtliche Zahl an Zuschauern zugelassen sein wird – weit mehr als die jeweils 1.000 zuletzt zu den ersten beiden Testspielen.

Wie Reviersport berichtet, dürfen entsprechend der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW satte 19.770 Zuschauer dem Auftakt in die 2. Bundesliga live vor Ort beiwohnen. Dies entspricht genau einem Drittel der eigentlichen Kapazität der Veltins-Arena. Da dürfte durchaus echte Fußball-Atmosphäre aufkommen.

Die Tickets werden dabei alle einzeln verkauft, die bisher abgesetzten Dauerkarten werden erst dann ihre Gültigkeit erhalten, wenn das Stadion wieder voll besetzt werden darf. Gleich vier Kategorien an unterschiedlichen Bewerbern wird man für den Verkauf dieser 19.770 Tickets bilden.

In der ersten Kategorie landen jene Schalke-Fans, die sowohl Mitglied als auch Dauerkarteninhaber sind. Die zweite und dritte Kategorie bilden jene, die nur eine der beiden Anforderungen erfüllen. Letztlich werden in der vierten Kategorie Fanclubs und auch völlig freie Fans die Gelegenheit haben, Tickets zu erwerben.

Embed from Getty Images

Schalke – HSV vor vielen Fans

Wer dann schließlich vor Ort anwesend sein muss, muss eine der drei „GGG“-Kriterien erfüllen. Vollständig geimpft sein, genesen sein oder frisch getestet sein. Die Tickets werden dabei ausschließlich online verkauft. Dieser Online-Verkauf soll am Donnerstag, dem 1. Juli 2021, ab 11 Uhr starten. Pro Bestellung können zwei Tickets erworben werden. Die Fans können nur hoffen, dass es dabei auch ein Durchkommen wird.

Die Nachfrage wird groß sein, nicht zuletzt, da in NRW wie in ganz Deutschland immer mehr Menschen inzwischen vollständig geimpft sind. Wie der Club auch berichtete, sei der Dauerkartenverkauf gegenüber der letzten Saison um gerade einmal zwei Prozent gesunken.