Transfers

Köln endgültig mit Uth einig – nur noch Details fehlen

Jhon Cordoba und Mark Uth
Foto: imago images

Was sich – sehr – lange abgezeichnet hatte, wird wohl in Kürze Realität werden. Mark Uth soll sich nun am Ende mit dem 1. FC Köln über die Modalitäten seiner neuen Anstellung beim Erstligisten einig geworden sein. Das vermelden mehrere Medien. Dabei geht es aus Schalker Sicht tatsächlich letztlich nur noch darum, auf die Vollzugsmeldung zu warten.

Geplant hatte man an der Emscher schon lange nicht mehr mit den Diensten des einmaligen deutschen Nationalspielers. Der Sportchef des 1. FC Köln, Jörg Jakobs bestätigte öffentlich, dass Einigkeit zwischen dem FC, Mark Uth und dessen Management bestehe. Die Gerüchte waren schon ziemlich alt und ebenfalls lange sehr konkret. Zuletzt verzichtete Mark Uth wohl auf einen gewissen Teil der ihm eigentlich vom FC Schalke 04 zustehenden Abfindung, um den Wechsel zu ermöglichen. Immer noch aber pocht Mark Uth auf eine Abstandszahlung von immerhin einer halben Million Euro.

Schalke hatte den durchaus in einer äußerst schlechten Saison dann und wann noch überzeugenden Mark Uth in jedem Fall abgeben wollen, da er mit drei Millionen Salär pro Saison zu den Top-Verdienern im Kader gehörte. Geld, dass S04 in der 2. Bundesliga bekanntlich nicht aufbringen will – und vor allem kann.

Embed from Getty Images

Uth jubelt bald wieder für Köln

Schon in der Rückrunde der vorigen Saison war Mark Uth an den „Effzeh“ ausgeliehen gewesen. Zudem ist er nicht nur in Köln geboren, sondern spielte bereits zweimal in seiner Jugend für den ersten Club in Köln. Eine Ablöse wird wohl nicht fließen, dafür bekommt Schalke einen weiteren Top-Verdiener aus seinem Kader. Über die geplante Laufzeit des Vertrags von Mark Uth bei seinem neuen, alten Arbeitgeber wurde zunächst nichts bekannt. Nun wird also nur noch in den nächsten Stunden, bestenfalls Tagen auf den endgültigen Vollzug warten müssen.