Schalke News

Grammozis packt aus: „Erschüttert vom Zustand der Mannschaft“

Dimitrios Grammozis
Foto: imago images

Die totale Seuchensaison, die Schalke als historisch schlechten Absteiger sah, ist beendet. Und viele Spieler haben schon den Laufpass bekommen. Für Trainer Dimitrios Grammozis offenbar der richtige Zeitpunkt, um einmal Tacheles zu reden. Der Zustand der Mannschaft in der vergangenen Saison habe ihn „erschüttert“.

Was für alle sichtbar wurde, wurde nur deshalb von Grammozis während der laufenden Saison nicht thematisiert, weil es seiner Ansicht nach nichts gebracht hätte, auf das am Boden liegende Team noch einzuprügeln. Und dass es am Boden lag, sowohl konditionell als auch mental, spricht er jetzt mit klaren Worten aus.

So zitiert Sportbuzzer aus einem Interview mit der Sportbild. Dort äußerte sich Dimitrios Grammozis dergestalt, dass er bei seinem Einstieg auf Schalke ein Team vorgefunden habe, das „mental am Boden war und konditionell große Probleme hatte“. Schon bei seinem ersten Spiel als Chefcoach (0:0 gegen Mainz) sei es nur noch darum gegangen, wer die Partie überhaupt durchhalte und nicht mit Krämpfen ausscheide. „Das war kein gutes Bild, wir waren nicht konkurrenzfähig“, ergänzt der gebürtige Wuppertaler.

Embed from Getty Images

Neues Team soll fit sein und Fußball spielen können

Wegen der vielen Verletzten habe es aber ohnehin kaum personelle Alternativen gegeben. Deshalb habe er davon abgesehen, die betroffenen Spieler öffentlich zu kritisieren. Diese mangelnde Kritik sei aber lediglich nach Außen der Fall gewesen. Intern habe er sehr wohl klare Worte gefunden, gibt Grammozis zu Protokoll.

Für den erhofften Wiederaufstieg brauche man nun eine Mannschaft, die ganz anders in Form sei. Dies ist aber sowieso die Grundvoraussetzung, um im Profifußball bestehen zu können. Dazu sei die entsprechende Mentalität vonnöten. Und nicht zuletzt: „Aber klar ist auch: Nur kämpfen allein reicht nicht, wir brauchen auch Jungs, die richtig Fußball spielen können“, erläutert Dimitrios Grammozis, was er sich von seinem kommenden Kader erhofft.

Beginn der 2. Bundesliga ist bereits am 23. Juli 2021, der Trainingsauftakt wird noch Mitte Juni 2021 stattfinden – also in rund drei Wochen.