Schalke News

Michael Langer bleibt auf Schalke – Ersatzkeeper verlängert um ein Jahr

Veltins Arena
Foto: imago images

Schon als der FC Schalke 04 vergangene Woche den Abschied von zehn Profis mit auslaufenden (Leih-)Verträgen bekannt gab und dabei der Name Michael Langer fehlte, lag die Vermutung nahe, dass der bislang dritte Torhüter eine Zukunft in Gelsenkirchen haben würde. Nun steht die offizielle Bestätigung zwar noch aus, doch der „kicker“ und die „WAZ“ vermelden übereinstimmend, dass Langer einen neuen Einjahresvertrag erhält bzw. sogar schon unterschrieben hat.

„Jeder, der das Geschehen rund um das Team kennt, weiß, dass Michael erstens immer seine Leistung bringt – selbst als Nummer drei habe ich nie das Gefühl gehabt, dass er irgendwie nachlässt. Und er pusht die Jungs, ist immer voll motiviert und gibt Gas“, zitiert die „WAZ“ Trainer Dimitrios Grammozis mit lobenden Worten über den 36 Jahre alten Schlussmann, der im Sommer 2017 vom IFK Norrköping nach Schalke gekommen ist, allerdings bis zu dieser Saison auf seine ersten drei Bundesliga-Einsätze für S04 warten musste.

Was wird aus Markus Schubert?

Langer präsentierte sich dabei als verlässlicher Backup für die zwischenzeitlich verletzten Ralf Fährmann und Frederik Rönnow., rückte nach seinen Einsätzen indes auch geräuschlos wieder ins zweite Glied. Während Rönnow nach dem Ende seiner Ausleihe zu Eintracht Frankfurt zurückkehrt und im Gegenzug der an die SGE verliehene Markus Schubert nach jetzigem Stand wieder auf Schalke unter Vertrag steht, dürfte Langer auch weiterhin als dritter Keeper eingeplant sein.

Zuletzt machten allerdings auch Gerüchte die Runde, dass Schalke Timon Wellenreuther vom RSC Anderlecht zurückholen könnte. Der 25-Jährige wäre vermutlich ein Konkurrent auf Augenhöhe für Fährmann und würde mutmaßlich das Aus für Schubert bedeuten, für dessen persönliche Weiterentwicklung es ohnehin wichtig wäre, regelmäßig zu spielen, was dem 22-Jährigen auf Schalke kaum garantiert wäre.