Transfers

Victor Palsson offenbar im Anflug – Ablöse mit Darmstadt wohl schon ausgehandelt

Victor Palsson
Foto: imago images

Auch wenn mit Blendi Idrizi und Florian Flick zwei Talente aus den eigenen Reihen am Samstag beim 4:3 gegen Eintracht Frankfurt jeweils ihr erstes Bundesliga-Tor erzielt und zugleich auch angedeutet haben, auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen zu können, will und wird der FC Schalke 04 für die Mission Wiederaufstieg sicherlich noch weitere externe Verstärkungen nach Danny Latza (1. FSV Mainz 05) und Simon Terodde (Hamburger SV) an Land ziehen.

Das Budget freilich ist aufgrund der vorhandenen Verbindlichkeiten begrenzt und würde nicht größer, sollte der FC Liverpool tatsächlich die Kaufoption auf Ozan Kabak in Höhe von 21 Millionen Euro nicht ziehen. Im Werben um ablösefreie Spieler wie Sebastian Schonlau (SC Paderborn), Serdar Dursun (SV Darmstadt 98) oder Timo Hübers (Hannover 96) hat S04 dabei dem Vernehmen nach mit mehr die besten Karten.

Ablöse bei einer halben Million Euro

Dafür aber scheint Schalke Victor Palsson als dritten Neuzugang fest an der Angel zu haben. Der isländische Nationalspieler, der schon seit einigen Wochen als Verstärkung gehandelt wird, besitzt beim SV Darmstadt 98 zwar noch einen Vertrag bis 2022, doch sollen sich beide Vereine laut „Bild“ bereits auf eine Ablöse im Bereich von 500.000 Euro verständigt haben.

Der 30-jährige Palsson, der sowohl im defensiven Mittelfeld als auch in der Innenverteidigung spielen kann, gilt als Wunschspieler von Trainer Dimitrios Grammozis, der den 26-fachen Nationalspieler aus der gemeinsamen Zeit in Darmstadt kennt und schätzt – was auf Gegenseitigkeit beruht und nun wohl eine Fortsetzung findet.