Bundesliga

Hertha in Quarantäne: Schalke-Spiel verschoben

Als ersten deutschen Erstligisten hat es Hertha BSC erwischt. Die Berliner müssen wegen mehrere Corona-Fälle im Team auf Anweisung des Gesundheitsamts in eine 14-tägige Quarantäne. Das eigentlich für Samstag, den 24. April 2021, angesetzte Spiel wird definitiv ausfallen und an einem noch nicht bekannten späteren Termin nachgeholt werden.

Ausgerechnet vor der nun anstehenden englischen Woche muss Hertha in Quarantäne. Zunächst waren nur einige Trainer positiv getestet worden. Als mit Marvin Plattenhardt der vierte positive Test und das auch noch bei einem Spieler hinzukam, zog man in Berlin die Reißleine. Trotz aller daraus entstehenden Schwierigkeiten für den Terminplan der Bundesliga sahen die Verantwortlichen keine andere Möglichkeit mehr.

Dabei spielte Hertha in den kommenden drei Partien ausgerechnet neben dem SC Freibung gegen Mainz 05 und Schalke 04. Gegen zwei direkte Konkurrenten im Abstiegskampf also, sofern man den FC Schalke überhaupt noch zu jenen Clubs zählen möchte, die noch einen Nichtabstiegsplatz erreichen könnten.

Embed from Getty Images

Mit Plattenhardt auch ein Spieler infiziert

Für den FC Schalke 04 fällt zwar nur dieses eine Spiel gegen Hertha aus. Dennoch möglicherweise eher ungünstig, da man sich zumindest atmosphärisch zuletzt ein wenig im Aufwind befand. Wenn die Partie gegen Hertha BSC nachgeholt werden wird, kann man hingegen schon längst abgestiegen sein – oder dies noch nicht wissen, da Hertha noch so viele Spiele nachholen muss.

In jedem Fall aber wird auf die Berliner und nicht auf ihre nun aussetzenden Gegner eine große Belastung mit vielen Nachholspielen in kurzer Zeit zukommen. Vielleicht also doch ein Vorteil für Schalke 04? Das wird man wohl nie zweifelsfrei feststellen können. Sicher ist nur, dass Schalke 04 am übernächsten Samstag corona-bedingt spielfrei haben wird.