Schalke News

Neuer Kabinen-Zoff auf Schalke: Schalke greift bei William durch

William
Foto: imago images

Mit dem Brasilianer William wollte Schalke im Winter die Baustelle auf der rechten Abwehrseite schließen. Die Leihgabe vom VfL Wolfsburg scheint sich jedoch zum neuen Problemfall bei den Königsblauen zu entwickeln.

Acht Spiele hat Winter-Neuzugang William bisher für den FC Schalke 04 absolviert. Nicht nur bei Ex-Trainer bei Christian Gross war der 25-jährige gesetzt, auch unter Dimitrios Grammozis durfte dieser bisher regelmäßig spielen. Am vergangenen Samstag zog der Schalke-Trainer jedoch die Reißleine und wechselte William nach gerade einmal 20 Minuten gegen Borussia M’Gladbach aus. Der 42-jährige begründete den frühen Wechsel mit „taktischen Gründen“. Die Reaktion von William ließ nicht lange auf sich warten. Aktuellen Medienberichten zufolge hat dieser einen neuen Kabinen-Zoff auf Schalke angezettelt.

Schalke sanktioniert William-Verhalten

Wie die „Sport BILD“ berichtet, war der Brasilianer nach seiner Auswechslung nicht mehr aufzufinden. Der Rechtsverteidiger war weder in der Halbzeitpause noch nach dem Spiel in der Kabine der Knappen. Laut dem Blatt haben die Schalker bereits auf das Verhalten von William reagiert und dieses „sanktioniert“. Wie konkret dies erfolgt ist, bleibt abzuwarten. Neben einer Geldstrafe droht dem Neuzugang unter Umständen auch die Tribüne. Es wäre nicht das erste Mal in dieser Saison, dass ein S04-Profi aufgrund Disziplinlosigkeiten aus dem Kader fliegt. Mit Nabil Bentaleb und Amine Harit gibt es bereits genügend Negativbeispiele auf Schalke.