Transfers

Danny Latza vor Rückkehr – Mittelfeldmann kommt offenbar vom 1. FSV Mainz 05

Danny Latza
Foto: imago images

Obwohl den Abstieg vor Augen noch kein neuer Sportvorstand gefunden ist, scheint der FC Schalke 04 bei der Planung der neuen Saison, in der es vermutlich in der 2. Bundesliga ausschließlich um den direkten Wiederaufstieg gehen wird, nicht untätig. Zumindest hat das aktuell für die Kaderzusammenstellung zuständige Trio mit Peter Knäbel, Mike Büskens und Norbert Elgert offenbar einen ersten Neuzugang fest an der Angel.

Nach Informationen der „Bild“ hat sich Schalke zur neuen Saison schon die Dienste von Danny Latza gesichert, dessen aktuelles Arbeitspapier beim 1. FSV Mainz 05 ausläuft und der somit ablösefrei verpflichtet werden kann. Latza soll sogar bereits auf Schalke unterschrieben haben.

Bereits mit acht Jahren auf Schalke

Für den 31 Jahre alten Mittelfeldmann wäre ein Engagement bei den Königsblauen gleichbedeutend mit der Rückkehr zu den Anfängen im Profifußball bzw. sogar zu den Wurzeln. Denn bereits mit acht Jahren wechselte Latza in den Schalker Nachwuchs, durchlief alle Jugendmannschaften und schaffte auch den Sprung in die Bundesliga. Zu mehr als drei Einsätzen im Oberhaus reichte es bei S04 allerdings nicht, sodass sich Latza einen alternativen Weg über den SV Darmstadt 98 und den VfL Bochum suchte, ehe 2015 mit der Unterschrift in Mainz auch das Ziel Bundesliga erreicht war.

In Mainz avancierte Latza zur festen Größe im zentralen Mittelfeld und sogar zum Kapitän. Nun allerdings blieben konkrete Gespräche über eine Zukunft bei den 05ern wohl auch wegen deren ungeklärter Klassenzugehörigkeit bisher aus. Die Chance für Schalke, das Eigengewächs zur Rückkehr zu bewegen, die offenbar nicht ungenutzt geblieben ist.