Schalke News

Neuerer bietet sich als Schalke-Trainer an und „wartet auf das richtige Signal“

Peter Neururer
Foto: Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images

Nach dem Aus von Christian Gross läuft die Suche nach einem neuen Interimstrainer auf Schalke auf Hochtouren. Mit Mike Büskens und Norbert Elgert haben bereits zwei Wunschkandidat (freiwillig) abgesagt. Mit Peter Neururer hat sich nun ein Ex-Schalker in Position gebracht.

Der Name Neururer kursiert schon seit Monaten auf Schalke herum. Bereits nach den Entlassungen von Wagner und Baum wurde der 65-jährige immer wieder gehandelt. Besonders in Fankreisen gilt dieser als „geeigneter Trainer. Neuerer selbst hat sich nun angeboten.

„Ich habe 1000 Mal gesagt, dass ich helfe, wenn Schalke mich braucht“

Im Gespräch mit „Sport1“ äußerte er sich wie folgt dazu: „Ich habe 1000 Mal gesagt, dass ich helfe, wenn Schalke mich braucht.“

Ganz abwegig ist die Idee nicht, denn eigenen Aussagen zufolge gebe es bereits entsprechende Signale von den Knappen, diese „müssen aber von den richtigen Leuten sein“, und es hänge davon ab, „unter welchen Umständen ich das machen würde“, betonte er.

Neuerer war bereits von April 1989 bis November 1990 Cheftrainer auf Schalke. Bevor er sich aber auf ein Himmelfahrtskommando einlässt, müssen noch einige Dinge geklärt werden: „Es müssen Gespräche geführt werden, irgendwelche Wildwest-Geschichten mache ich nicht.“.