Bundesliga

0:3 gegen Leipzig – Mustafi patzt, Uth verletzt

Mark Uth
Foto: imago images

Gegen RB Leipzig kassierte Schalke 04 die erwartete Niederlage. Sah es in der ersten halben Stunde noch recht ordentlich aus, fiel das Ergebnis am Ende dem Spielverlauf entsprechend aus. Zu allem Überfluss gewann Mainz am selben Nachmittag, Mark Uth musste verletzt ausgewechselt werden und Debütant Mustafi patzte beim 0:1.

Mitgespielt hatte Schalke 04 in der ersten halben Stunde zwar nicht, aber konzentriert verteidigt. So kam Leipzig zwar zu vielen Szenen in der Schalker Hälfte und auch zu vielen Abschlüssen. Diese waren aber alle kaum gefährlich. Es musste dann ein Patzer von Weltmeister Mustafi her, um den Gästen die Führung zu ermöglichen. Mustafi stand bei einer Ecke in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit zu weit von Mukiele weg. Dieser nutzte den Raum per Kopf zur Leipziger Führung. Die kalte Dusche nur Momente vor der Pause.

Schon zuvor hatte man einen Rückschlag hinnehmen müssen. Mark Uth musste in der 36. Minute verletzt das Feld verlassen, für ihn kam Bojellab. Uth fasste sich an den Oberschenkel, verließ den Platz unter Tränen.

Embed from Getty Images

Gegen Leipzig nichts zu holen für Schalke 04

In der zweiten Halbzeit wurde Leipzig dann noch überlegener. Schalke kam nur zu einem einzigen Torschuss, Leipzig zu deren 15. Zwei davon erreichten auch ihr Ziel. In der 73. Minute traf Sabitzer zur Vorentscheidung. Endgültig den Deckel auf den Leipziger Sieg machte dann Orban in der 87. Minute.

Von einem Anknüpfen an die gute Leistung in Wolfsburg war nur in der ersten Phase der Partie etwas zu spüren. Mit der neuerlichen Niederlage gegen Leipzig ohne eigenes Tor ist Schalke nun schon wieder seit sechs Spielen sieglos. Hoffnung macht allein, dass wohl nach den Spielen gegen Bayern und Leipzig in der Rückrunde kein derart hochklassiger Gegner mehr auf dem Programm steht.

Das nächste Duell bestreitet Schalke 04 am kommenden Samstag, 13.2., um 18.30 Uhr am Abend bei Union Berlin.