Transfers

Thema Joao Victor schon wieder erledigt? – Wolfsburg lehnt Ausleihe ab

Jochen Schneider
Foto: imago images

Den letzten Tabellenplatz wird der FC Schalke 04 am heutigen Samstag zwar aller Voraussicht nach auch mit einem Sieg beim SV Werder Bremen nicht abgeben können, doch nachdem der 1. FSV Mainz 05 am Freitagabend beim VfB Stuttgart mit 0:2 verloren hat, kann zumindest nach Punkten zu den Rheinhessen, die die um zwölf Treffer bessere Tordifferenz haben, aufschließen.

Wahrscheinlich, dass mit Sead Kolasinac, William und Klaas-Jan Huntelaar alle drei bisherigen Winterneuzugänge zumindest teilweise zum Einsatz kommen werden. Dass bis Transferschluss am Montag um 18 Uhr noch eine vierte Verstärkung zum Kader stößt, ist nicht ausgeschlossen, den Aussagen von Trainer Christian Gross auf der Pressekonferenz am Freitag zufolge aber eher nicht zu erwarten.

Jörg Schmadtke mit klarer Ansage

Nur wenige Stunden, nachdem Spekulationen um eine Ausleihe von Joao Victor vom VfL Wolfsburg aufgekommen sind, war das Thema am Freitagabend schon wieder vom Tisch. „Wir leihen keinen weiteren Spieler aus“, machte Wolfsburgs Geschäftsführer Jörg Schmadtke gegenüber dem „Sportbuzzer“ deutlich, den wohl auch von Mainz 05 umworbenen Brasilianer nicht ziehen lassen zu wollen.

Joao Victor würde indes auf Schalke durchaus ins Raster passen, galt doch nach der Verlängerung der Sponsorenverträge mit Böklunder und der Stölting-Gruppe die Verpflichtung eines offensiven Flügelspielers als wahrscheinlich. Zumindest denkbar deshalb, dass in den nächsten 48 Stunden die auf dem Transfermarkt noch vorhandenen Möglichkeiten weiter ausgelotet werden, um externe Verstärkung für das Offensivspiel zu finden.