Schalke News

Paciencia-Comeback: Schalke muss sich weiterhin gedulden

Goncalo Paciencia
Foto: imago images

Seit knapp zwei Monaten muss Schalke auf Goncalo Paciencia verzichten. Der Portugiese hat sich Ende November eine schwere Knieverletzung zugezogen und wird laut S04-Coach Christian Gross nicht vor Anfang März auf den Platz zurückkehren.

Als neuer Hoffnungsträger im Sturm wurde Goncalo Paciencia vergangenen Sommer von Eintracht Frankfurt ausgeliehen. In acht Spielen für Schalke kommt der Angreifer bisher jedoch nur auf einen Treffer. Ob und wie viele in der laufenden Saison noch hinzukommen ist vollkommen offen. Grund: Paciencia fehlt seit Wochen mit einer Knieverletzung aus und wird den Schalkern noch eine ganze Weile fehlen.

„Er ist zurück in Gelsenkirchen und trainiert“

Schalke-Coach Christian Gross gab am Freitag ein Update in Sachen Paciencia. Demnach ist der Stürmer wieder zurück in Gelsenkirchen, dennoch müssen sich die Knappen noch gedulden: „Er ist zurück in Gelsenkirchen und trainiert, aber noch nicht mit der Mannschaft. Er kann erst in vier bis sechs Wochen wieder mit der Mannschaft trainieren“.

Sollte sich die Prognose von Gross bestätigen, wird Paciencia frühestens Ende Februar ins Teamtraining einsteigen und sicherlich weitere 2-3 Wochen benötigen, um wieder einsatzbereit zu sein.

Die lange Ausfallzeit und Ungewissheit in welcher Form sich der Stürmer nach seinem Comeback präsentieren wird, waren maßgeblich dafür, dass Schalke mit Klaas-Jan Huntelaar im Winter nochmals personell nachgelegt haben in der Offensive.