Transfers

Entscheidung offenbar gefallen – Klaas-Jan Huntelaar vor Rückkehr

Klaas-Jan Huntelaar
Foto: Dean Mouhtaropoulos/Getty Images

Am heutigen Sonntag muss der FC Schalke 04 noch ohne einen weiteren Neuzugang nach Sead Kolasinac, der bereits vergangene Woche beim 4:0 gegen die TSG 1899 Hoffenheim debütiert hatte, bei Eintracht Frankfurt antreten. Schon am Mittwoch im Kellerduell gegen den 1. FC Köln könnte Trainer Christian Gross aber eine zusätzliche Alternative für den Angriff zur Verfügung haben.

Denn nach Informationen der „Bild“ hat sich Klaas-Jan Huntelaar inzwischen für eine Rückkehr nach Gelsenkirchen entschieden. Der 37 Jahre alte Niederländer, der Schalke 2017 nach sieben Jahren in Richtung Ajax Amsterdam verlassen hatte, wird nun offenbar für das letzte halbe Jahr seiner Karriere noch einmal den umgekehrten Weg beschreiten.

Heute noch mit Ajax gegen Feyenoord

Laut „Bild“ wird Huntelaar, der nach Bekanntwerden des Schalker Interesses die Schwere der Entscheidung zwischen Ajax und S04 betont hatte, heute im Klassiker gegen Feyenoord Rotterdam noch einmal zum Kader des niederländischen Rekordmeisters gehören und anschließend seinen Wechsel nach Schalke verkünden. Möglich, dass sich die Schalker Verantwortlichen am Rande der Partie in Frankfurt auch schon genauer in die Karten blicken lassen und Details zu der Personalie bekannt geben.

Offen ist auf jeden Fall noch, ob es für Huntelaar schon für Mittwoch reichen würde. Viele Trainingseinheiten bleiben auf jeden Fall nicht mit den neuen Kollegen, zumal davon auszugehen ist, dass sich Huntelaar nicht nur erst noch dem Medizincheck, sondern auch den obligatorischen Corona-Tests unterziehen wird müssen.