Schalke News

Zwei Podcasts zur Schalker Trainerfrage

Manuel Baum
Foto: imago images

An diesen sehr besonderen Feiertagen wird der eine oder die andere sicher mehr freie Zeit haben als in all den Jahren zuvor. Da bietet es sich an, zwei Podcast-Folgen nachzuhören, die sich mit der jüngsten Trainer-Entlassung beim FC Schalke 04 befassen und dabei auch weit über das reine Wirken von Manuel Baum hinausblicken.

„DerSechzehner“ heißt ein Podcast mit Sky-Kommentator Michael Born und Bundesliga-Legende Ewald Lienen sowie meist einem wechselnden Gast. Podcasts über Fußball gibt es inzwischen auch nur deutschsprachige bereits wie Sand am Meer. „DerSechzehner“ zeichnet sich aber durch gleich mehrere Aspekte aus. Erstens war Ewald Lienen lange Jahre selbst als Trainer aktiv und bricht noch stets in dieser Sendung für die aus seiner Perspektive allzu oft geschassten Mitglieder dieser Trainergilde. Zweitens besticht Ewald Lienen anders als man aufgrund so mancher Wutattacke in seiner langen Karriere vermuten könnte durch ausgemachten Humor. Und drittens nimmt sich diese Sendung eigentlich immer das genau richtige Maß bei der Abwägung zwischen Diskussionstiefe und Episodenlänge. Sprich: Wenn „Zettel-Ewald“ zu sehr abschweift, greift Journalist Michael Born meist bremsend ein, sodass sich auch diese Folge, die kurz nach der Entlassung von Manuel Baum gefertigt wurde, wunderbar weghören lässt. Und so viel darf verraten werden: Allzu gut weg kommen die übrigen Verantwortlichen auf Schalke dabei nicht. Hier geht es zur entsprechenden Folge.

Embed from Getty Images

Lienen kennt die Bundesliga in- und auswendig

Etwas jovialer und mit weniger Hintergrundkenntnis geht es beim Podcast der Zeitung Reviersport zu, der sich stets mit allen Revierclubs und am häufigsten mit den beiden einzig verbliebenen Erstligisten beschäftig. Auch hier schritt man kurz nach der Beurlaubung von Manuel Baum zur tat und sprach eine neue Folge ein, die trotz des Endes der Interimszeit von Huub Stevens noch kaum an Aktualität verloren hat. Und natürlich ist man bei Reviersport nicht nur geographisch ganz nah dran am FC Schalke 04, hat man seinen Sitz doch im Essener Norden an der Stadtgrenze zu Gelsenkirchen, vor allem aber so manchen Reporter vor Ort, der in der Episode „Der Baum ist auf Schalke abgesägt“ zu Wort kommt.