Schalke News

Trainerwechsel ohne Effekt – S04 verliert auch mit Huub Stevens 0:1 gegen Bielefeld

Das Fußballjahr 2020 geht ohne einen weiteren Sieg des FC Schalke 04 zu Ende. Mit dem heutigen 0:1 gegen Arminia Bielefeld blieben die Königsblauen auch im 29. Bundesliga-Spiel in Serie ohne Dreier, womit nur noch zwei Begegnungen bis zum historischen Negativrekord von Tasmania Berlin fehlen. Fast noch schlimmer allerdings war die Pleite gegen einen direkten Konkurrenten im Tabellenkeller, womit der Rückstand auf den Relegationsplatz bereits auf sechs Punkte angewachsen ist.

Dass mit Werder Bremen (1:0 beim 1. FSV Mainz 05) und dem 1. FC Köln (0:0 bei RB Leipzig) zwei weitere Schalker Konkurrenten punkten konnten, rundete einen verkorksten Nachmittag ab, den auch der am Freitag als Interimsnachfolger des entlassenen Manuel Baum präsentierte Huub Stevens nicht verhindern konnte.

Stevens brachte im Vergleich zur 0:2-Niederlage am Mittwoch gegen den SC Freiburg mit Alessandro Schöpf und völlig überraschend Hamza Mendyl zwei Neue in der Startelf, musste dann allerdings nach einer Viertelstunde erneut umbauen, weil Kapitän Omar Mascarell verletzungsbedingt nicht mehr weiterspielen konnte.

Salif Sane patzt vor dem Tor des Tages

Aber auch mit leicht verändertem Personal und einer neuen Ansprache präsentierte sich Schalke ähnlich schwach wie gegen Freiburg. Zu einer offensiv abermals uninspirierten Vorstellung kam in der 53. Minute der fast schon obligatorische Aussetzer in der Defensive, den sich diesmal Salif Sane erlaubte. Der Senegalese klärte einen langen Ball nicht und ermöglichte Bielefelds Kapitän Fabian Klos kurz nach der Pause die Gästeführung.

Bielefeld, das schon zuvor deutlich näher am ersten Treffer war, hatte in der Folge kaum Mühe, die Schalker Angriffe abzuwehren und einen verdienten Auswärtssieg über die Zeit zu bringen, der für die Ostwestfalen enorm wichtig war und Schalkes Krise noch einmal drastisch verschärft hat.