Schalke News

Manuel Baum hält sich vor dem Kellerduell bedeckt – Suat Serdar fehlt weiter

Manuel Baum
Foto: imago images

Nach dem 4:1-Sieg am Dienstag im DFB-Pokal gegen den 1. FC Schweinfurt 05 hofft der FC Schalke 04, nun auch in der Bundesliga den Bock umstoßen und erstmals nach 22 sieglosen Begegnungen wieder drei Punkte einfahren zu können. Im Kellerduell am morgigen Samstag beim noch punktlosen 1. FSV Mainz 05 wäre eine günstige Gelegenheit, endlich in die Spur zu finden und vor der Länderspielpause für positivere Stimmung zu sorgen.

Dazu, wie der erhoffte Erfolg in Mainz gelingen soll, hielt sich Trainer Manuel Baum am heutigen Freitag im Rahmen der Pressekonferenz vor dem Spiel noch bedeckt. „Zum Personal werde ich im Vorfeld nichts sagen, weil ich nicht möchte, dass uns jemand in die Karten schaut“, so Baum, der damit sowohl die Torwartfrage offen ließ als auch eine Antwort darauf schuldig blieb, ob Ozan Kabak nach verbüßter Sperre direkr wieder in die Startelf rücken wird.

Serdar auch vom DFB nicht nominiert

Eine klare Aussage gab es von Baum aber in Sachen Suat Serdar, der erneut nicht dem Kader angehören wird. Der Nationalspieler, der nach seiner wochenlangen Zwangspause auch im Aufgebot von Bundestrainer Joachim Löw für die anstehenden Länderspiele gegen Tschechien und die Ukraine sowie in Spanien fehlt, befindet sich aber nach zwei muskulären Verletzungen innerhalb kurzer Zeit auf einem guten Weg. Nach Einschätzung von Baum befindet sich Serdar bereits wieder bei etwa 90 Prozent.

„Deshalb gehe ich davon aus, dass Suat uns bald wieder zur Verfügung steht“, rechnet Baum bald wieder mit dem torgefährlichen Mittelfeldspieler, der vorbehaltlich eines Rückschlages vermutlich am 21. November im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg sein Comeback feiern wird.